„Psychische Ausnahmesituation“

Passau: Mann wirft mit Pflastersteinen und bedroht Polizeibeamte

Ein Mann hat in Passau Pflastersteine auf vorbeifahrende Autos geworfen. Am Sonntagmorgen wurde die Polizei deswegen alarmiert.

Zufällig fuhr aber auch ein Streifenwagen der Bundespolizei vorbei und wurde Ziel eines Wurfgeschosses. Nachdem zwei weitere Streifen kamen, stiegen die Beamten aus und gingen auf den 49-Jährigen zu. Der Mann mit entblößtem Oberkörper zückte ein Messer und bedrohte die Polizisten. Trotz Einsatz von Pfefferspray gelang es zunächst nicht, den Passauer festzunehmen. Weitere Streifen trafen ein. Der Mann ließ plötzlich das Messer fallen, so dass die Beamten ihn überwältigen und in Haft nehmen konnten. Dabei wurde der Steinewerfer leicht verletzt. Auch zwei Polizisten erlitten leichte Blessuren. Das Motiv war zunächst nicht bekannt: „Es lag eine psychische Ausnahmesituation vor“, sagte der Polizeisprecher.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Arctic Outbreak“: Seltenes Wetterphänomen steuert auf Bayern zu
Ungemütliches Wetter in Bayern: Das Kältephänomen „Arctic Outbreak“ bringt polare Temperaturen. Der Winter zieht im März nochmal richtig an. Zur Prognose.
„Arctic Outbreak“: Seltenes Wetterphänomen steuert auf Bayern zu
Weihwasser-Verzicht schlägt Wellen: Pfarrer will an drastischer Maßnahme festhalten
Die bayernweite Grippewelle macht auch vor Gotteshäusern nicht Halt. In Weiden hat ein Pfarrer wegen der Ansteckungsgefahr nun zu einem drastischen Mittel gegriffen.
Weihwasser-Verzicht schlägt Wellen: Pfarrer will an drastischer Maßnahme festhalten
Caritas-Mitarbeiter veruntreut 820 000 Euro - jetzt will er sein Haus verkaufen
Nach der Veruntreuung von etwa 820 000 Euro durch einen Mitarbeiter hat die Augsburger Caritas ihre Sicherheitsvorkehrungen verschärft.
Caritas-Mitarbeiter veruntreut 820 000 Euro - jetzt will er sein Haus verkaufen
Unglaublich! 32-Jähriger mischt Freundin heimlich Abtreibungspille ins Essen
Wegen versuchter Abtreibung muss sich am Dienstag (13.30 Uhr) ein 32 Jahre alter Mann vor dem Amtsgericht Ansbach verantworten.
Unglaublich! 32-Jähriger mischt Freundin heimlich Abtreibungspille ins Essen

Kommentare