Nach Gasalarm in Würzburg

Mann tot in Wohnung gefunden

Würzburg - Nach einem Gasalarm ist in Würzburg ein 53 Jahre alter Mann tot in seiner Wohnung gefunden worden. Anwohner hatten am Montagmorgen die Feuerwehr wegen Gas- bzw. Brandgeruchs alarmiert.

Obwohl die Einsatzkräfte in einer Wohnung Rauch feststellten, entdeckten sie keinen Brandherd. Als sie die darunter liegende Wohnung öffneten, fanden sie den 53-Jährigen. Im selben Zimmer war ein Holzkohlegrill in Benutzung. Wiederbelebungsversuche konnten den Mann nicht mehr retten. Eine Obduktion soll die genaue Todesursache klären.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Paketzusteller ohne Führerschein rast in Radarfalle
Bereits seit zwei Jahren gibt es ein Fahrverbot gegen einen Paketzusteller. Doch dieser hatte seinen Führerschein nie abgegeben. Nun wurde er erwischt - als er in eine …
Paketzusteller ohne Führerschein rast in Radarfalle
Hauptangeklagter fehlt bei Prozess um tödlichen Verkehrsunfall in Rosenheim
Ende 2016 verursachte ein 23-Jähriger einen Verkehrsunfall - zwei Frauen starben. Nun fehlt er beim Prozessauftakt - krankheitsbedingt.
Hauptangeklagter fehlt bei Prozess um tödlichen Verkehrsunfall in Rosenheim
Rasentraktor: Hausmeister verliert fünf Finger
Ein 64-jähriger Hausmeister hat in das rotierende Messer des Mähwerks gegriffen und sich alle fünf Finger einer Hand abgetrennt - nun wird versucht, sie wieder anzunähen.
Rasentraktor: Hausmeister verliert fünf Finger
Vermeintlich gehbehinderter Häftling läuft aus Klinik davon
Ein vermeintlich gehbehinderter Insasse der Justizvollzugsanstalt sitzt im Rollstuhl und wird daher nicht bewacht - dann ist der Häftling auf einmal weg.
Vermeintlich gehbehinderter Häftling läuft aus Klinik davon

Kommentare