Mann würgt Frau und lässt sich zum Knast chauffieren 

Obernburg/Würzburg - Erst hat er seine Frau fast umgebracht, dann ließ er sich freiwillig zum Gefängnis chauffieren:

Im Streit hatte der 32-jährige Mann im unterfränkischen Obernburg seine von ihm getrenntlebende Ehefrau bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt. Das Opfer überlebte schwer verletzt. Nach der Tat nahm sich der Mann ein Taxi und ließ sich zur Aschaffenburger Justizvollzugsanstalt (JVA) fahren, klingelte und berichtete den Beamten von der Attacke.

Der Mann war nach Angaben der Würzburger Polizei vom Sonntag offensichtlich während eines Gesprächs über die Trennung ausgerastet, hatte seine Ehefrau in ihrer Wohnung angegriffen und gewürgt. Als diese sich nicht mehr rührte, rief der Mann am Samstagabend selbst Polizei und Rettungsdienst und flüchtete.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diskussion um Forschung mit hoch angereichertem Uran
Eigentlich sollte der Reaktor in Garching zum 31. Dezember auf niedrig angereichertes Uran umgestellt sein. Doch an diese Frist hält sich niemand. Nun hagelt es Kritik.
Diskussion um Forschung mit hoch angereichertem Uran
Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
Für den Juli hat das österreichische Bundesland Tirol weitere Blockabfertigungen auf der Inntalautobahn angekündigt. So auch am kommenden Montag. Die Polizei rechnet …
Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Eine Frau sieht einen Mann bewegungslos am Straßenrand liegen. Sie setzt einen Notruf ab und leistet erste Hilfe. Doch alles zu spät. Die Polizei geht von einer …
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Unbekannter übernimmt Rechnung in Straubinger Lokal - die Begründung berührt Zehntausende
Es ist eine Geste, die weit über Straubing hinaus für Respekt und Dankbarkeit sorgt. Auf Facebook wurde sie schon von Tausenden geteilt. 
Unbekannter übernimmt Rechnung in Straubinger Lokal - die Begründung berührt Zehntausende

Kommentare