Mann (31) soll auf Bub geschossen haben

Würzburg - Ein 31-jähriger Mann soll in Würzburg mit einem Luftgewehr auf einen 9-jährigen Buben geschossen haben.

Das Kind wurde an der linken Hand verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. Aufgrund genauer Zeugenaussagen konnte die Polizei den 31-Jährigen wenig später in einem nahe gelegenen Wohnblock festnehmen. In seiner Wohnung fanden die Beamten zwar nicht die Waffe, aber die Verpackung eines Luftgewehrs sowie ein Zielfernrohr. Der Mann war stark angetrunken; ein Test ergab mehr als zwei Promille.

Gegen den 31-Jährigen wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt, teilte die Polizei am Montag mit. Der Vorfall hatte sich am Sonntagnachmittag ereignet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einbrecher stehlen Spirituosen im Wert von mehreren Tausend Euro
Bei einem Einbruch in einen Getränkemarkt in Nürnberg sind in der Nacht auf Samstag Spirituosen im Wert von mehreren Tausend Euro gestohlen worden.
Einbrecher stehlen Spirituosen im Wert von mehreren Tausend Euro
Horror auf A8: Unbekannter wirft Pflasterstein auf fahrendes Auto
Ein unbekannter Täter hat kurz nach Mitternacht einen Pflasterstein auf die A8 geworfen und ein fahrendes Auto getroffen. Die Polizei sucht nach Zeugen. 
Horror auf A8: Unbekannter wirft Pflasterstein auf fahrendes Auto
Wie Razzia in München: Herrmann will Großeinsätze der Polizei an Bayerns Bahnhöfen
Die große Sicherheitskontrolle am Münchner Hauptbahnhof soll nur der Anfang gewesen sein. Innenminister Joachim Herrmann (CSU) will die Kontrollen ausweiten.
Wie Razzia in München: Herrmann will Großeinsätze der Polizei an Bayerns Bahnhöfen
Vier Menschen werden bei Unfall in Unterfranken verletzt
Ein 20-Jähriger hat im Landkreis Miltenberg beim Abbiegen ein Auto übersehen. Bei dem Unfall wurden vier Menschen leicht verletzt. 
Vier Menschen werden bei Unfall in Unterfranken verletzt

Kommentare