+
Ein Unbekannter hat an der Kasse eines Supermarktes eine Pistole gezogen.

Räuber zieht beim Bezahlen Pistole

Bayreuth - Mit den Tageseinnahmen eines Supermarktes ist in Bayreuth ein bewaffneter Mann entwischt. Er hatte beim Bezahlen an der Kasse eine Pistole gezückt und eine Angestellte bedroht.

Die Frau öffnete die Kasse und gab dem Unbekannten das Geld, teilte die Polizei am Freitag mit. Der Täter dirigierte die junge Frau dann ins angrenzende Büro.

Hier musste eine andere Mitarbeiterin den Tresor öffnen und die Tageseinnahmen in eine Einkaufstüte packen. Anschließend sperrte der Räuber die Angestellten in eine Toilette und flüchtete mit einem vierstelligen Geldbetrag. Die Frauen konnten sich nach der Tat am Donnerstagabend befreien.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) führt die mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf im Herbst.
Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Die Zahl der Straftaten an bayerischen Schulen ist 2017 im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen.
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen
Ein Waldbrand bei Altdorf (Kreis Landshut) hat hunderte Einsatzkräfte bis tief in die Nacht beschäftigt. Offenbar geht die Polizei von fahrlässiger Brandstiftung aus.
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen
37. Bayern-Rätsel: Die siebte Frage  
Bei der siebten Frage des 37. Bayernrätsels geht es um das Pompejanum in Aschaffenburg.
37. Bayern-Rätsel: Die siebte Frage  

Kommentare