Mann zieht Messer bei Kontrolle im Zug

Rosenheim - Ein mit einem Messer bewaffneter Mann hat in einem Zug nach Rosenheim für Aufregung gesorgt.

Er wurde am Sonntag ohne Fahrkarte erwischt und konnte sich nicht ausweisen, wie die Bundespolizeiinspektion Rosenheim am Dienstag mitteilte. Als die Bundespolizei ihn zur Rede stellte, zog er ein Messer aus seinem Rucksack. Die Polizisten nahmen es ihm mit Gewalt ab und brachten ihn auf die Wache. Dagegen wehrte sich der Mann mit Spuckattacken und Beleidigungen und gab an, mehrere Rasierklingen verschluckt zu haben. Eine Untersuchung im Klinikum Rosenheim ergab aber, dass er Alufolie geschluckt hatte - warum, blieb unklar.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf

Kommentare