Horror-Tat in Regensburg

Mann zündet seinen Vater an

Regensburg - Ein 31-Jähriger hat am Freitagnachmittag in Regensburg seinen Vater zuhause mit einer brennbaren Flüssigkeit begossen und angezündet.

Wie die Polizei mitteilte, konnte die in der Wohnung anwesende Mutter das Feuer löschen. Der Vater wurde lebensgefährlich verletzt. Auch Mutter und Sohn kamen mit Brandverletzungen ins Krankenhaus. Über Notruf war zuvor die Polizei alarmiert worden: Ein Mann drohe, ein Haus anzuzünden. Das Motiv des 31-Jährigen war unklar. Die Polizei ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetterwarnung: Orkanböen in Schwaben und Oberbayern
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Unwetterwarnung: Orkanböen in Schwaben und Oberbayern
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
Wegen Glätte und frostigem Wind ist es am Wochenende in Bayern zu zahlreichen Unfällen gekommen. Auf der Zugspitze gab es einen eisigen Rekord.
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
14-Jährige fliehen mit Moped vor Polizei
Zwei 14-Jährige auf einem Moped haben sich mit der Polizei im oberpfälzischen Amberg eine Verfolgungsjagd geliefert. Die Beamten hatten das Moped kontrollieren wollen, …
14-Jährige fliehen mit Moped vor Polizei
Bargeldlose Buße: Strafe künftig einfach mit Karte zahlen
Autofahrer im Freistaat können ihre Knöllchen von der Verkehrspolizei ab Montag auch mit Karte bezahlen. Das Zahlen wie im Supermarkt geht zwar noch nicht direkt beim …
Bargeldlose Buße: Strafe künftig einfach mit Karte zahlen

Kommentare