Zugausfälle und Verspätungen

Marder legt Bahnverkehr lahm

Prien - Ein ungebetener Gast hat es sich auf der Oberleitung eines Zuges zwischen Bad Endorf und Prien bequem gemacht. Ein Marder wählte diese als Sitzgelegenheit - mit Folgen.

Ein Marder hat am Dienstagmorgen den Bahnverkehr zwischen Bad Endorf und Prien am Chiemsee (Landkreis Rosenheim) lahmgelegt. Das Tier saß auf der Oberleitung und beschädigte dadurch den Stromabnehmer eines vorbeifahrenden Regionalzugs. Dieser schaltete laut Bayerischer Oberlandbahn (BOB) automatisch ab und blieb stehen. Vorfälle wie dieser seien sehr selten, sagte eine Sprecherin.

Die Strecke wurde gesperrt, etwa 40 Fahrgäste mussten aussteigen. Weil beim Kontakt mit dem Marder auch die Oberleitung beschädigt wurde, konnte der Abschnitt zwischen Bad Endorf und Prien mehrere Stunden lang nur eingleisig befahren werden. Es kam zu Verspätungen und Zugausfällen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frost und Feinstaub bleiben in Bayern
München - Brrr! In Bayern bleibt es die kommenden Tage frostig kalt. Auch die hohe Feinstaubbelastung geht nicht zurück. Grund ist eine bestimmte Wetterlage.
Frost und Feinstaub bleiben in Bayern
Schläge mit einer mit Nägeln gespickten Holzlatte
Simbach - Bei einer Schlägerei in einer Asylbewerberunterkunft wurde ein 21-Jähriger lebensgefährlich verletzt. Die Polizei ermittelt wegen versuchter Tötung.
Schläge mit einer mit Nägeln gespickten Holzlatte
500.000 Euro für stark gefährdete Unke
Freising - Die vor allem in Bayern verbreitete Gelbbauchunke soll gerettet werden. Jetzt hat sich das Umweltministerium eingeschaltet - und gibt eine Finanzspritze.
500.000 Euro für stark gefährdete Unke
Versuchter Mord: Ist die Ehefrau unschuldig?
Landshut - Eine Krankenschwester soll aus Habgier versucht haben, ihren Ehemann zu töten. Der Prozess sollte eigentlich dem Ende entgegen gehen. Doch es kam anders.
Versuchter Mord: Ist die Ehefrau unschuldig?

Kommentare