+
Der Dresdner Dirigent Hartmut Haenchen hat seinen „Parsifal“-Einsatz bei den Bayreuther Festspielen am Freitag kurzfristig wegen Krankheit abgesagt.

Bayreuther Festspiele

Marek Janowski dirigiert „Parsifal“ für kranken Hartmut Haenchen

Bayreuth - Der Dresdner Dirigent Hartmut Haenchen hat seinen „Parsifal“-Einsatz bei den Bayreuther Festspielen am Freitag kurzfristig wegen Krankheit abgesagt.

Für ihn sprang Marek Janowski ein, wie die Festspielleitung über Facebook und Twitter mitteile. Sie dankte „Maestro Marek Janowski sehr herzlich für die Übernahme“. Für Janowski bedeutet das ein Mammutprogramm. Am Donnerstag hatte der musikalische Leiter des „Ring des Nibelungen“ noch bei der ebenfalls mehr als sechsstündigen „Götterdämmerung“ am Pult gestanden.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Polizisten und hetzt seinen Kampfhund auf sie
Die Polizei kontrollierte in Rosenheim einen Mann, der einen Joint rauchte. Daraufhin flippte der aus und wollte seinen Kampfhund auf die Beamten hetzten. Der hatte aber …
Mann schlägt Polizisten und hetzt seinen Kampfhund auf sie
Kabel 1 zeigt Folge: Beliebter Wirt verliert nach Dreharbeiten Arm - Jetzt spricht Frank Rosin
Gastwirt Roman Schmoll büßte durch die Explosion eines Böllers seine rechte Hand nach Dreharbeiten zu Rosins Restaurant ein. Jetzt spricht Frank Rosin und weist auf den …
Kabel 1 zeigt Folge: Beliebter Wirt verliert nach Dreharbeiten Arm - Jetzt spricht Frank Rosin
Wetter in Bayern: Schnee in München - Neue Woche startet mit Frost und Glätte
In Bayern kam es Samstagnacht wegen Glätte zu zahlreichen Unfällen. Am Sonntagabend fiel der erste Schnee in München. Die neue Woche startet mit Frost und Glätte.
Wetter in Bayern: Schnee in München - Neue Woche startet mit Frost und Glätte
Millionenschaden durch Schmierfinken: 2200 Farbangriffe auf U-Bahnen und Züge
Zugesprühte Fenster, beschmierte Haltestellen: Graffiti an Zügen und in Bahnhöfen kosten die bayerischen Bahnanbieter viel Geld für Reinigungsarbeiten. Und das mit …
Millionenschaden durch Schmierfinken: 2200 Farbangriffe auf U-Bahnen und Züge

Kommentare