Spektakuläre Arbeit: Marode Autobahnbrücke wird ersetzt

Marktheidenfeld/Würzburg - In schwindelerregender Höhe haben am Dienstag Bauarbeiter mit dem Abriss der maroden Haseltalbrücke im Spessart begonnen.

Bis zu 70 Meter tief müssen die Brückenelemente an der Autobahn Würzburg-Frankfurt (A3) abgesenkt werden. Die 7 Einzelteile können fast 95 Meter lang und 800 Tonnen schwer sein. Wie Rüdiger Köhler von der Autobahndirektion Nordbayern in Würzburg erklärte, kann das Absenken eines Brückenstücks bis zu 14 Stunden dauern.

Die Haseltalbrücke zwischen den Anschlussstellen Rohrbrunn und Marktheidenfeld (Landkreis Main-Spessart) ist fast 50 Jahre alt. Die baufällige Stahlbrücke überspannt das tief eingeschnittene Tal des Haselbaches. Für Schwertransporte mit einem Gewicht von mehr als 44 Tonnen ist sie seit Jahren gesperrt. Die Abrissarbeiten sollen erst in ein paar Wochen beendet sein. Genaueres könne noch nicht gesagt werden, weil der Abriss bei starkem Wind unterbrochen werden müsse.

Der Verkehr läuft bereits seit Weihnachten über einen Teil der neuen Brücke, die direkt neben der alten Haseltalbrücke gebaut wurde. Bei dem neuen Bauwerk soll der Verkehr künftig auf drei Fahrspuren in jede Richtung fließen. Für die etwa 30 Millionen Euro teuren Arbeiten wurden bis Ende 2011 insgesamt 4 Jahre veranschlagt. Nachdem die Brückenelemente abgesenkt worden sind, müssen die restlichen Einzelteile des Bauwerks mit einem Kran heruntergehoben werden. Die Brückenpfeiler sollen - wahrscheinlich im April - gesprengt werden.

Wann die Autobahn in Unterfranken durchgängig sechsspurig befahrbar sein wird, ist noch unklar. Die A3 ist die Hauptverkehrsader zwischen Frankfurt und Nürnberg. Häufige Staus sorgen immer wieder für Ärger bei den Autofahrern. Täglich rollen in Unterfranken mehr als 100 000 Fahrzeuge über die A3, der Lastwagen- Anteil beträgt 25 Prozent.

dpa

Meistgelesene Artikel

Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen
Kurz nach einem schweren Unfall in der Gegend wurden die Einsatzkräfte am Sonntagabend erneut zu einem schrecklichen Verkehrsunglück gerufen. Zwei Autos waren frontal …
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen
Zwei Motorräder stoßen frontal zusammen: Touristen aus Sachsen schwer verletzt
Bei einem schweren Unfall auf der B20 wurden am Sonntagnachmittag drei Menschen teilweise schwer verletzt.
Zwei Motorräder stoßen frontal zusammen: Touristen aus Sachsen schwer verletzt
„An schönen Tagen sind die Berge voller Müll“ - Ansturm auf Bayerns Berge
Die Hüttenwirte auf Bayerns Berghütten freuen sich über die Sommersaison. Doch der Boom hat seine Schattenseiten. Mehr Tagesgäste bedeutet nämlich auch mehr Müll.
„An schönen Tagen sind die Berge voller Müll“ - Ansturm auf Bayerns Berge
Wetter in München und Bayern: Ende der Hitzewelle in Sicht - Am Wochenende fällt sogar Schnee
Nach der wochenlangen Hitzewelle in Bayern kommt ein Temperatursturz. In den Alpen soll es sogar schneien. Das Wetter in Bayern im Ticker. Mit Warnungen, Aussichten und …
Wetter in München und Bayern: Ende der Hitzewelle in Sicht - Am Wochenende fällt sogar Schnee

Kommentare