Betrunkener stürzt durchs Fenster

Marktredwitz - Der Anblick einer Polizeistreife hat einen betrunkenen Radfahrer in Oberfranken dermaßen erschreckt, dass er durch eine Schaufensterscheibe stürzte. Er blieb auf einer Werkbank liegen.

Der 31 Jahre alte Mann war am Sonntagabend in Marktredwitz (Kreis Wunsiedel) auf dem Rückweg von einem Fest, wie die Polizei am Montag mitteilte. Als ihm der Streifenwagen entgegenkam, fuhr der Mann vor Schreck gegen den Bordstein, kippte über ein Geländer und stürzte durch die Fensterscheibe einer Werkstatt. Dort blieb er rücklings auf einer Werkbank liegen. Als die Beamten den Mann aus seiner misslichen Lage befreien wollten, stellten sie Alkoholgeruch fest. Der Alkotest ergab 2,44 Promille.

dpa

Rubriklistenbild: © Polizei

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tipps zum Wochenende: Jodler, Gärtner und Wanderer
Holerodidudeldi - der Frühling ist da! Wer mit einem professionellen Jodler die Welt begrüßen möchte, sollte einen Blick auf unsere Tipps fürs Wochenende werfen. Aber …
Tipps zum Wochenende: Jodler, Gärtner und Wanderer
Historische Entscheidung: Landeskirche erlaubt Segnung homosexueller Paare
Es ist eine historische Entscheidung: In der bayerischen evangelischen Landeskirche ist künftig die offizielle Segnung von homosexuellen Paaren erlaubt.
Historische Entscheidung: Landeskirche erlaubt Segnung homosexueller Paare
Traumhaftes Wochenendwetter - doch ab Montag wird es scheußlicher
Noch ist es April - aber wettermäßig stehen auch in Bayern die Zeichen schon jetzt auf Sommer. Die Freude könnte allerdings von kurzer Dauer sein.
Traumhaftes Wochenendwetter - doch ab Montag wird es scheußlicher
Supergau auf der Bahnstrecke: In Freising ist im Sommer Endstation
Im Sommer droht 50.000 Pendlern, die aus Freising, Landshut, Regensburg und Passau nach München zur Arbeit fahren, der Supergau: Die Bahn baut! Und sperrt dafür die …
Supergau auf der Bahnstrecke: In Freising ist im Sommer Endstation

Kommentare