+
In Marktschellenberg kam es zu einem Lawinenabgang (Symbolbild).

Vorübergehend Unklarheit

Meldung über Lawinenabgang alarmiert Rettungskräfte: Suchhunde geben Entwarnung

Nach einem Lawinenabgang im Berchtesgadener Land herrschte kurzzeitig Unklarheit. Zahlreiche Rettungskräfte waren vor Ort.

Update 14.14 Uhr: Das Polizeipräsidium Oberbayern Süd berichtet: „Gegen 11.15 Uhr wurde durch einen Verkehrsteilnehmer bei der Polizei mitgeteilt, dass eine Lawine einen Abschnitt der Alten Berchtesgadener Straße im Gemeindebereich Marktschellenberg verschüttete. Da zunächst nicht ausgeschlossen werden konnte, ob sich Personen oder Fahrzeuge in der Lawine befinden, wurden neben der Polizei auch Rettungskräfte von Feuerwehr, Bergwacht und Technischem Hilfswerk alarmiert. 

Nachdem die Lawine mit zwei Lawinensuchhunden abgesucht wurde und diese keine Personen anzeigten, konnte zunächst vorsichtig Entwarnung gegeben werden. Mit Radladern wurde die Straße von den Schneemassen, die sich auf einer Breite von etwa 30 Meter bis zu einer Höhe von fünf Metern auftürmten, geräumt. Auch bei der Räumung der Straße konnten weder Personen noch Fahrzeuge in der Lawine festgestellt werden, Gebäude waren ebenfalls nicht betroffen.

Die Straße ist mittlerweile vom Schnee befreit, wurde aber von der Lawinenkommission aufgrund anhaltender Gefährdung durch etwaige weitere Lawinen für den Verkehr gesperrt.“

Lesen Sie auch: Skifahrer übersieht wichtiges Schild - mit verheerenden Folgen

Mann wirft sich vor Schneepflug und krallt sich fest - der Grund ist dreist. Das berichtet merkur.de*.

Erstmeldung

Marktschellenberg - Am Mittwoch gegen 11.15 Uhr wurde der Polizei ein Lawinenabgang im Gemeindebereich Marktschellenberg ( Lkr. Berchtesgadener Land) mitgeteilt. Teile der Alten Berchtesgadener Straße sind durch die Lawine verschüttet. 

Ob Personen oder Fahrzeuge betroffen sind ist derzeit noch unklar. Rettungskräfte sind alarmiert und vor Ort. Durch den Lawinenabgang kommt zu Verkehrsbehinderungen in diesem Bereich. Nach Auskunft der Polizei türmt sich der Schnee auf der Straße fünf Meter hoch und 30 Meter breit.

mm/tz

Über das Wetter-Chaos im Freistaat können Sie sich in unserem News-Ticker informieren. Bei einem Schulbus-Unfall in Saaldorf wurden zahlreiche Kinder verletzt.

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Meistgelesene Artikel

Schrecklicher Unfall auf A9: Fahrer (22) stirbt - Crash zwischen Audi und BMW
Auf der A9 bei Ingolstadt (Bayern) ist es zu einem tödlichen Unfall gekommen. Ein BMW rammte einen Audi. Dessen Fahrer (22) starb.
Schrecklicher Unfall auf A9: Fahrer (22) stirbt - Crash zwischen Audi und BMW
Protest als Hilfeschrei: Tausende Landwirte demonstrieren am Odeonsplatz - „Solidarisiert euch mit uns!“ 
Aus ganz Bayern kamen Landwirte am Dienstag nach München und versammelten sich am Odeonsplatz zu einer Demonstration. Der Protest war ein Hilfeschrei.
Protest als Hilfeschrei: Tausende Landwirte demonstrieren am Odeonsplatz - „Solidarisiert euch mit uns!“ 
Lotto-Spieler aus Bayern räumt mehr als 700.000 Euro ab - mit einem Trick
Ein noch anonymer Gewinner aus Mittelfranken hat eine Dreiviertelmillion im Lotto gewonnen - mit einem Trick. Für den Spieler wäre sogar noch mehr drin.
Lotto-Spieler aus Bayern räumt mehr als 700.000 Euro ab - mit einem Trick
Vermisst: Keiner weiß, wohin Susanne T. wollte - Polizei schließt Unglück nicht aus - und sucht mit Hundestaffel
Susanne T. aus Ingolstadt wird vermisst. Die 57-Jährige verließ bereits am Freitag mit ihrem Fahrrad das Haus. Seitdem wurde sie nicht mehr gesehen. Die Polizei ist in …
Vermisst: Keiner weiß, wohin Susanne T. wollte - Polizei schließt Unglück nicht aus - und sucht mit Hundestaffel

Kommentare