+
Reinhard Marx wird zum Kardinal ernannt.

Marx: Am Wochenende wird er Kardinal

Rom/München -  Erzbischof Reinhard Marx wird am Wochenende vom Papst zum Kardinal ernannt. Zwei Tage dauern die Feierlichkeiten in Rom. Wer dem künftigen Kardinal gratuliert:

Politprominenz, Gebirgsschützen und 1500 Pilger: Am Wochenende wird Münchens Erzbischof Reinhard Marx von Papst Benedikt XVI. in Rom zum Kardinal ernannt. Zwei Tage lang dauern die Feierlichkeiten im Rahmen des Konsistoriums, der Vollversammlung der Kardinäle der katholischen Kirche. Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) führt die Delegation aus Bayern an, Landtagspräsidentin Barbara Stamm (CSU) wird ebenso dabei sein wie weitere Politiker und Vertreter aus Wirtschaft und Gewerkschaften. Zudem reist Münchens Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) mit in den Vatikan.

Glückwünsche an Marx überbringen in Rom aber auch hochrangige Vertreter der evangelischen Kirche: Nikolaus Schneider, Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), und der bayerische Landesbischof Johannes Friedrich. Zur Delegation gehört außerdem Charlotte Knobloch, Vorsitzende des Zentralrats der Juden. Kurz vor seiner Abreise nach Rom hatte Marx (57) erklärt: “Das Kardinalsrot ist kein bloßes Ornament, es steht für eine tiefe Verbundenheit mit dem Heiligen Vater und der Weltkirche. Es ruft mich in eine neue, größere Verantwortung.“ Euphorie verspüre er jedoch nicht, betonte er nach Angaben seines Ordinariats, “denn die Kirche steht in unserer Zeit vor gewaltigen Aufgaben“.

Im vergangenen Jahr hatten Missbrauchsskandale und der Wirbel um den nach Prügel- und Veruntreuungsvorwürfen zurückgetretenen Augsburger Bischof Walter Mixa die katholische Kirche in Bayern erschüttert. Aber auch weltweit hatten zahlreiche pädophile Übergriffe im kirchlichen Umfeld für Entsetzen gesorgt. Bei der Versammlung der Kardinäle sollte deshalb auch dieses Thema angesprochen werden, hieß es aus dem Vatikan. 1500 Pilger aus dem Erzbistum München-Freising, aus Marx' Heimatbistum Paderborn und aus seiner früheren Diözese Trier werden dabei sein, wenn Marx und 23 andere Neu-Kardinäle von Papst Benedikt zunächst am Samstag das Kardinalsbirett und das Ernennungsdekret erhalten.

Am Sonntag dann überreicht der Pontifex den Geistlichen in einem feierlichen Gottesdienst im Petersdom ihre Kardinalsringe, die die Treue zur Kirche symbolisieren sollen. Dabei ist dann auch der gebürtige Ansbacher Walter Brandmüller. Der frühere Chefhistoriker des Vatikans wird ebenfalls zum Kardinal ernannt - mit 81 Jahren darf er allerdings an einer Papstwahl nicht mehr teilnehmen. Für Folklore werden bei den Feierlichkeiten in Rom traditionell bayerische Gebirgsschützen sorgen, sie haben schon öfter Abordnungen des Freistaats in den Vatikan begleitet. Diesmal sind allerdings auch Schützen aus Westfalen dabei: Reinhard Marx ist dem Schützenverein seines Heimatortes Geseke sehr verbunden. Am Dienstag (23. November) kehrt Marx nach München zurück, nach einem Gebet im Freisinger Dom wird der neue Kardinal dann vom Münchner Stadtoberhaupt Ude empfangen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Zell am Main - Ein Motorradfahrer ist in Unterfranken frontal mit einem Laster zusammengeprallt und gestorben. Der Biker wollte gerade Überholen, als es zu dem schlimmen …
Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Biessenhofen - Von wegen, das Geld legt nicht auf der Straße: Ein 57-Jähriger hat bei einem Bahnübergang im schwäbischen Biessenhofen einen satten Geldbetrag gefunden. …
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Auf der A7 verursachte ein Sattelzug einen Unfall mit hohem Sachschaden. Dem Fahrer wurde nicht grundlos der Führerschein entzogen.
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Drogenkurier mit fünf Kilogramm Amphetamin erwischt
Eine Verkehrskontrolle beim Autobahnkreuz Nürnberg wurde einem ungarischen Drogenkurier zum Verhängnis. Seine Ware wird er wohl nicht mehr transportieren können.
Drogenkurier mit fünf Kilogramm Amphetamin erwischt

Kommentare