Über 200.000 Euro Schaden

Maschinenhalle in Neu-Ulm brennt vollständig aus

Neu-Ulm  - Ein Feuer hat eine landwirtschaftliche Maschinenhalle in Neu-Ulm am Samstagabend vollständig vernichtet.

Wie die Polizei in der Nacht auf Sonntag mitteilte, wird der Gesamtschaden derzeit auf 200 000 Euro geschätzt. Die Einsatzkräfte wurden am Abend gegen 21.30 Uhr zu dem landwirtschaftlichen Anwesen gerufen. In der Halle befanden sich Fahrzeuge, Anbaugeräte, Holz und Stroh. Die Brandursache war zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild )

Meistgelesene Artikel

Polizei stoppt 15-Jährige in 300-PS-Monster - sie hat eigenartige Erklärung für Fahrt mit SUV
Mitten in der Nacht gerät eine 15-Jährige in eine Verkehrskontrolle - mit einem 300-PS-starken SUV. Der Teenager hat eine sehr merkwürdige Erklärung für ihre Fahrt.
Polizei stoppt 15-Jährige in 300-PS-Monster - sie hat eigenartige Erklärung für Fahrt mit SUV
Streit eskaliert auf Hochzeitsfeier: Paar will sich wieder scheiden lassen - direkt nach dem Ja-Wort
Ein Brautpaar aus Bayern ist bei seiner Hochzeit derart in Streit geraten, dass die Polizei anrücken musste. Auch von Scheidung war die Rede - direkt nach dem Ja-Wort.
Streit eskaliert auf Hochzeitsfeier: Paar will sich wieder scheiden lassen - direkt nach dem Ja-Wort
Fahrer von Kleinlaster verliert Kontrolle - und kracht frontal in Mercedes: Fahrer eingeschlossen
Ein Kleinlaster kam auf der Staatsstraße 2044 bei Schrobenhausen auf die Gegenfahrbahn - und krachte frontal in einen Mercedes. Zwei Menschen wurden dabei verletzt.
Fahrer von Kleinlaster verliert Kontrolle - und kracht frontal in Mercedes: Fahrer eingeschlossen
Epileptiker wegen Todesfahrt verurteilt - erst kurz vorher hatte er den Führerschein zurückbekommen
Ein 32-Jähriger hat bei Würzburg eine junge Frau tot gefahren. Er hatte seine Medikamente gegen Epilepsie nicht genommen. Dennoch war er viel zu schnell unterwegs. 
Epileptiker wegen Todesfahrt verurteilt - erst kurz vorher hatte er den Führerschein zurückbekommen

Kommentare