+
Masern Impfung.

Risiko ohne Impfung

Masernfälle in Bayern nehmen drastisch zu

Masern sind eine tückische Virusinfektion. Die Zahl der Masernfälle in Bayern hat sich in diesem Jahr bisher im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mehr als verdoppelt.

München -  Das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit registrierte nach Angaben des Gesundheitsministeriums bis zum 21. August 41 Fälle im Freistaat. Die meisten habe es in Mittelfranken (18) gegeben, gefolgt von Oberbayern (12), Schwaben (9) und Unterfranken (2). Keine Masernfälle wurden in Oberfranken, Niederbayern und der Oberpfalz verzeichnet.

Vor dem Kindergarten impfen lassen

Vor Beginn des neuen Kindergartenjahres riefen Gesundheitsministerin Melanie Huml und Familienministerin Emilia Müller (beide CSU) Eltern dazu auf, ihre Kinder gegen Masern impfen zu lassen. Nur wer geimpft sei, schütze sich und andere. Besonders sehr kleine Kinder müssten geschützt werden, die selbst noch nicht geimpft werden könnten. Auch weitere Schutzimpfungen seien ratsam.

„In den vergangenen elf Jahren ist es uns bereits gelungen, bayernweit die Zahl der zweimal gegen Masern geimpften Kinder deutlich zu steigern - und zwar um 47 Prozentpunkte auf über 91 Prozent“, betonte Huml. Erwachsene, die nach 1970 geboren sind, rief die Ministerin dazu auf, den Impfausweis zu überprüfen: Nur wer in der Kindheit zweimal oder im Erwachsenenalter einmal gegen Masern geimpft worden sei, besitze einen vollständigen Schutz.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wetter in Bayern: Experte sagt Eiseskälte bis Februar voraus - und gibt nützliche Tipps
Wetter in Bayern: Nach dem Schnee-Chaos kommt die Kälte in den Freistaat - und bleibt vermutlich vorerst.
Wetter in Bayern: Experte sagt Eiseskälte bis Februar voraus - und gibt nützliche Tipps
Kontrolle nimmt tragisches Ende: Zollbeamter von rollendem Lkw eingequetscht
Bei einer Kontrolle auf einem Parkplatz an der A3 bei Passau ist ein Zollbeamter von einem rollenden Lastwagen eingequetscht und schwer verletzt worden.
Kontrolle nimmt tragisches Ende: Zollbeamter von rollendem Lkw eingequetscht
Tödlicher Unfall: Auto fährt auf Gleise - Zug erfasst Wagen
Ein tödlicher Unfall hat sich an einem Bahnübergang in Pfronten im Ostallgäu ereignet. Ein Auto wurde dabei von einem Zug erfasst.
Tödlicher Unfall: Auto fährt auf Gleise - Zug erfasst Wagen
Albtraum auf A93: Unbeleuchteter Wagen auf rechter Spur – Auto kracht hinein, 44-Jähriger tot
Bei einem schweren Unfall auf der A93 ist ein Mann ums Leben gekommen. Auf der Autobahn stand ein unbeleuchteter Wagen auf der rechten Fahrspur, es kam zum verheerenden …
Albtraum auf A93: Unbeleuchteter Wagen auf rechter Spur – Auto kracht hinein, 44-Jähriger tot

Kommentare