Maskierter Überfall: Vier Schläger in U-Haft

Hettenshausen - Sechs Maskierte haben am Mittwochabend in Hettenshausen zwei Männer im eigenen Wohnhaus verprügelt. Vier der mutmaßlichen Täter sitzen bereits in Unterschungshaft.

Die sechs vermeindlichen Schläger, die am Mittwochabend mit erschreckender Brutalität zwei Männer in ihrem Wohnhaus in Hettenshausen (Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm) verprügelt und schwer verletzt haben, werden derzeit von der Polizei verhört. Doch sie schweigen zum Motiv, wie Pressesprecher Johannes Wolter berichtet. "Wir könnten nur spekulieren, und das wollen wir nicht."

Lesen Sie hierzu auch:

Im eigenen Haus: Maskierte verdreschen Mann

Sie waren in das Mehrfamilienhaus eingedrungen. Bei einer Schlägerei mit den Bewohner hatten die Beteiligten mit Gegenständen auf einander eingeschlagen. Ein 22-jähriger Bewohner erlitt einen Schädelbruch. Sofort wurde nach den brutalen Tätern gefahndet. Sechs Männer wurden festgenommen. Bei einem fand man Strumhauben und einen Baseballschläger im Auto (wir berichteten).

Vier der 18- bis 26-Jährigen wurden bereits dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erlies Haftbefehl, die jungen Männer sitzen in Untersuchungshaft.

awe

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. Der DWD warnt nun vor schwerem Gewitter mit …
Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Das Gegenteil von Luxus: Diamanten könnten bald zur Massenware werden. Augsburger Forscherhaben für eine Sensation gesorgt – sie haben den größten Diamanten der Welt im …
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Rund ein Jahr nach dem Fund einer Babyleiche in Zeitlarn (Landkreis Regensburg) kommt die Mutter des Säuglings vor Gericht.
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch
Eine Weihnachtsfeier ist im schwäbischen Langweid am Lech (Landkreis Augsburg) mit einem tödlichen Unfall zu Ende gegangen.
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch

Kommentare