+
Der Deutsch-Libanese Khaled el Masri sitzt auf der Anklagebank.

El Masri zu vier Monaten Haft verurteilt

Kempten - Der Deutsch-Libanese Khaled el Masri hatte im Juli 2010 im Gefängnis in Kempten einem Bediensteten einen heftigen Schlag ins Gesicht verpasst. Am Montag fällte das Landgericht das Urteil:

Lesen Sie dazu auch:

El Masri schlägt Neu-Ulmer OB blutig

Der Deutsch-Libanese Khaled el Masri ist wegen Körperverletzung zu einer Haftstrafe von vier Monaten verurteilt worden. El Masri hatte im Juli 2010 im Gefängnis in Kempten einem Bediensteten einen heftigen Schlag ins Gesicht verpasst, so dass der Mann fünf Wochen lang dienstunfähig war. Mit dem Urteil folgte das Amtsgericht Kempten am Montag den Forderungen der Staatsanwaltschaft. Die Verteidigung hatte die “Strafe ins Ermessen des Gerichts“ gestellt, sagte ein Sprecher. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Der Angeklagte hatte sich im Prozess nicht zu der Tat geäußert.

El Masri war 2004 vom US-Geheimdienst wegen Terrorverdachts verschleppt worden und gilt seitdem als traumatisiert. Im März 2010 wurde er vom Landgericht Memmingen wegen vorsätzlicher gefährlicher Körperverletzung zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt. Er hatte 2009 den Neu-Ulmer Oberbürgermeister Gerold Noerenberg (CSU) in dessen Dienstzimmer angegriffen und erheblich verletzt.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Eine 82-Jährige hat wegen Ladendiebstahls in Bamberg die Polizei auf den Plan gerufen.
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Ein 37 Jahre alter Fußgänger ist in der Nacht zu Samstag bei Bad Kissingen von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf
Die Umweltminister der Länder fordern vom Bund eine einheitliche Linie, wie künftig mit Problemwölfen umgegangen werden soll. Bei der Weidehaltung stärken die Minister …
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf
„Rudi ist spritze“: Die Reaktionen auf den Gaffer-Song des Feuerwehrmanns
Er spritzte einen Gaffer mit dem Feuerwehrschlauch nass. Rudi H. ist seit dem für viele ein Held. Jetzt hat er ein Lied darüber gesungen, das mehr als gut ankommt.
„Rudi ist spritze“: Die Reaktionen auf den Gaffer-Song des Feuerwehrmanns

Kommentare