30 Autos beteiligt

Im Schneegestöber: Massen-Crash auf der A980

Sulzberg - Auf eisglatter Fahrbahn ist es am Freitanachmittag zu einem Serienunfall auf der A980 in Richtung Lindau gekommen. In den Unfall sind rund 30 Fahrzeuge verwickelt gewesen.

Bei einem Serienunfall auf schneeglatter Fahrbahn sind am Freitagnachmittag auf der Autobahn 980 bei Sulzberg im Oberallgäu bis zu 30 Fahrzeuge ineinander gefahren. 20 Menschen erlitten meist leichtere Verletzungen und wurden in Krankenhäuser gebracht, wie die Polizei mitteilte. Am Samstag konnten alle Verletzten wieder entlassen werden. Der Sachschaden dürfte weit in den sechsstelligen Bereich gehen.

Nach ersten Erkenntnissen hatte ein Autofahrer bei plötzlich einsetzendem Schneefall die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Was folgte, war eine Kettenreaktion: Zahlreiche Autos schlitterten ineinander. „Insgesamt befanden sich auf einem Streckenabschnitt von 500m drei Gruppen von Unfallfahrzeugen“, hieß es im Polizeibericht.

Die Helfer waren mit insgesamt fünf Rettungstransportwagen, einem Krankentransportwagen, einem Rettungshubschrauber sowie zwei Notärzten im Einsatz. Hinzu kamen zahlreiche Feuerwehrleute und Polizeibeamte. Im Stau festsitzende Autofahrer wurden durch den Rettungsdienst mit heißen Getränken versorgt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf

Kommentare