30 Autos beteiligt

Im Schneegestöber: Massen-Crash auf der A980

Sulzberg - Auf eisglatter Fahrbahn ist es am Freitanachmittag zu einem Serienunfall auf der A980 in Richtung Lindau gekommen. In den Unfall sind rund 30 Fahrzeuge verwickelt gewesen.

Bei einem Serienunfall auf schneeglatter Fahrbahn sind am Freitagnachmittag auf der Autobahn 980 bei Sulzberg im Oberallgäu bis zu 30 Fahrzeuge ineinander gefahren. 20 Menschen erlitten meist leichtere Verletzungen und wurden in Krankenhäuser gebracht, wie die Polizei mitteilte. Am Samstag konnten alle Verletzten wieder entlassen werden. Der Sachschaden dürfte weit in den sechsstelligen Bereich gehen.

Nach ersten Erkenntnissen hatte ein Autofahrer bei plötzlich einsetzendem Schneefall die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Was folgte, war eine Kettenreaktion: Zahlreiche Autos schlitterten ineinander. „Insgesamt befanden sich auf einem Streckenabschnitt von 500m drei Gruppen von Unfallfahrzeugen“, hieß es im Polizeibericht.

Die Helfer waren mit insgesamt fünf Rettungstransportwagen, einem Krankentransportwagen, einem Rettungshubschrauber sowie zwei Notärzten im Einsatz. Hinzu kamen zahlreiche Feuerwehrleute und Polizeibeamte. Im Stau festsitzende Autofahrer wurden durch den Rettungsdienst mit heißen Getränken versorgt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fünf Tipps zum Wochenende: Filme, krumme Krapfen und der Sternenhimmel
Zumindest teilweise wird die Sonne sich am Wochenende in Bayern blicken lassen. Für alle, die den goldenen Herbst für einen Ausflug nutzen möchten, haben wir einige …
Fünf Tipps zum Wochenende: Filme, krumme Krapfen und der Sternenhimmel
Kommentar zum Kuhglocken-Streit vor Gericht: Tierisch laut
Mit dem Zuzug von Menschen werden auf dem Land plötzlich Dinge hinterfragt, die früher selbstverständlich waren. Wie das Bimmeln von Kuhglocken. Doch das ist nur ein …
Kommentar zum Kuhglocken-Streit vor Gericht: Tierisch laut
Staatsanwaltschaft plädiert auf lebenslang für Reichsbürger
Als „einen nicht unbegabten Schauspieler“ beschreibt Staatsanwalt Held den angeklagten Reichsbürger Wolfang P. Er fordert dessen lebenslange Haft wegen Mordes.
Staatsanwaltschaft plädiert auf lebenslang für Reichsbürger
35-Jährige vermisst: Hinweise auf Verbrechen liegen vor
Vor zwei Monaten ist eine 35-Jährige in Memmingen verschwunden. Die Frau ist vermutlich Opfer eines Verbrechens geworden. Die Polizei sucht nach Zeugen.
35-Jährige vermisst: Hinweise auf Verbrechen liegen vor

Kommentare