Sturm Friederike wütet: Dach von Gymnasium droht abzuheben - Bäume blockieren S-Bahn-Netz

Sturm Friederike wütet: Dach von Gymnasium droht abzuheben - Bäume blockieren S-Bahn-Netz

Mehrere Verletzte

Massenschlägerei unter Flüchtlingen am Nürnberger Hauptbahnhof

Nürnberg - Zwei Flüchtlingsgruppen haben sich am Nürnberger Hauptbahnhof eine Massenschlägerei geliefert. Der Auslöser für den Streit ist bisher unklar.

Wie ein Sprecher der Bundespolizei am Montag sagte, waren an der Auseinandersetzung am frühen Sonntagmorgen zwei Gruppen mit jeweils zehn bis zwölf Männern beteiligt. Reisende hatten die Beamten über die Schlägerei informiert. Als die Polizisten eintrafen, flüchteten mehrere Beteiligte. Vier Männer waren noch am Tatort. Ein 24-Jähriger kam schwer verletzt in eine Klinik, ein 26-Jähriger erlitt leichtere Verletzungen. Zwei Männer im Alter von 20 und 27 Jahren wurden kurzzeitig festgenommen. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzungen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturm Friederike wütet: Dach von Gymnasium droht abzuheben - Bäume blockieren S-Bahn-Netz
Sturmtief Friederike erreicht Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
Sturm Friederike wütet: Dach von Gymnasium droht abzuheben - Bäume blockieren S-Bahn-Netz
Mit Braubursche nach Berlin: Bayerns Schaufenster für die Welt
Am Freitag beginnt in Berlin die Grüne Woche, 400.000 Besucher werden erwartet. Auch der Freistaat will mit Weißwürsten, Milchbar und regionalem Bier Appetit auf Bayern …
Mit Braubursche nach Berlin: Bayerns Schaufenster für die Welt
Straßenbeiträge sollen fallen - doch es gibt ein Problem
Die umstrittenen Straßenausbaubeiträge sollen fallen - so will es nun auch ganz offiziell die CSU im Landtag. Davon profitieren sollen auch Anlieger, vor deren Haustür …
Straßenbeiträge sollen fallen - doch es gibt ein Problem
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag

Kommentare