Medienwächter: "Tatort Internet" kein Jugendschutz-Verstoß

München - Die RTL-II-Reihe “Tatort Internet“ verstößt nicht gegen die Jugendschutzbestimmungen.

Zu diesem Ergebnis ist die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) nach einer “kritischen, intensiv geführten Diskussion“ über die ersten drei Folgen gekommen. Die Sendung sei trotz berechtigter Zweifel an der Gestaltung aus jugendschutzrechtlicher Sicht nicht zu beanstanden, teilte der KJM- Vorsitzende Wolf-Dieter Ring am Donnerstag in München mit.

Lesen Sie auch:

Medienaufsicht überprüft "Tatort Internet"

“Dabei muss berücksichtigt werden, dass die gesellschaftliche Diskussion über sexuellen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen - leider - zu unserem Alltag gehört und auch gehören muss“, betonte Ring. Er begrüßte, dass die Gefahren des sexuellen Missbrauchs im Internet durch diese Sendung nun “noch ein Stück weit breiter diskutiert wird“ und neue Zielgruppen erreicht. In “Tatort Internet“ will RTL II mit Hilfe einer Schauspielerin, die in die Rolle minderjähriger Chatter schlüpft, möglichen Triebtätern im Netz auf die Schliche kommen.

Die Kommission für Jugendmedienschutz ist Teil der Landesmedienanstalten. Ihre Aufgabe ist es, “Medieninhalte aufgrund ihres Gefährdungspotenzials zu beurteilen und deren öffentliche Verbreitung zu regeln“. “Tatort Internet“ wurde demnach auf die Einhaltung des Jugendmedienschutz-Staatsvertrags und die Frage geprüft, welche Wirkung die Sendung auf minderjährige Zuschauer ausüben kann. Auch die Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK) beschäftigt sich zur Zeit mit der RTL-II-Sendereihe; sie setzt sich aus den Direktoren und Präsidenten der 14 Landesmedienanstalten zusammen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Auf der A73 bei Nürnberg ist es am Sonntag zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Geisterfahrerin war in einen Bus gerast. Der Grund ist noch unklar. 
Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Der Fahrer eines Traktors hat am Samstag einen schweren Unfall im Landkreis Coburg verursacht. Dabei wollte er nur abbiegen.
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Ein Feuer in Oberstaufen hat einen verheerenden Schaden angerichtet. Flammen hatten einen Stall zerstört - und dann auch auf das Wohnhaus des Bauernhofes übergegriffen.
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim
Die Feuerwehr musste in der Nacht zu Sonntag zu einem Feuer in einem Kulmbacher Altenheim ausrücken. Es gab Verletzte.
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim

Kommentare