Vier Verletzte

Hoher Schaden bei Bränden im Freistaat

München - In Oberfranken explodiert eine Gasflasche, in Niederbayern fängt ein defekter Ölofen Feuer: Brände machen am Wochenende im Freistaat mehrere Häuser unbewohnbar, mindestens vier Menschen werden verletzt.

Ein explodierter Ölofen und mehrere Brände haben am Wochenende im Freistaat einen Schaden von mehr als einer halben Million Euro verursacht, mindestens vier Menschen wurden verletzt. Im oberfränkischen Weidenberg (Landkreis Bayreuth) riss eine Detonation unter anderem ein Loch in die Wand eines Wohnhauses. Das Haus ist nach Angaben der Polizei einsturzgefährdet. Ersten Ermittlungen zufolge war am Samstagnachmittag Gas aus einer Gasflasche ausgetreten und hatte sich entzündet. Ein 49 Jahre alter Mann kam leicht verletzt in ein Krankenhaus. Der Schaden beträgt mehrere zehntausend Euro.

In München zerstörte ein Feuer am Sonntagmorgen einen Dachstuhl und machte mehrere Wohnungen unbewohnbar. Zehn Bewohner des Hauses konnten sich unverletzt in Sicherheit bringen. Es entstand ein Schaden von mehreren Hunderttausend Euro. Die Ursache war zunächst unklar.

Im niederbayerischen Stallwang (Landkreis Straubing-Bogen) löste vermutlich ein defekter Ölofen einen Brand mit einem Schaden von etwa 120.000 Euro aus. Das Gebäude ist laut Polizei einsturzgefährdet. Der 83 Jahre alte Bewohner zog sich eine Rauchvergiftung zu und kam in ein Krankenhaus.

In Unterfranken konnte sich eine 67 Jahre alte Frau rechtzeitig vor den Flammen in einer ehemaligen Schule in Sicherheit bringen und wurde nur leicht verletzt. An dem Gebäude in Stadtlauringen (Landkreis Schweinfurt) entstand einen Schaden von etwa 250.000 Euro. Die Brandursache war zunächst ebenso unklar wie bei einem Brand in Simmelsdorf (Landkreis Nürnberger Land).

Dort war die Lagerhalle einer ehemaligen Schreinerei im Ortsteil Großengsee durch die Flammen am späten Samstagabend teilweise eingestürzt. Am Gebäude entstand ein Schaden von mindestens 100.000 Euro, mehrere darin geparkte Fahrzeuge durch herabfallende Trümmerteile beschädigt. Der Inhaber der Halle versuchte vergeblich zu löschen und kam leicht verletzt ins Krankenhaus.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Friederike“ wütet: Feuerwehr gibt Entwarnung, aber: Zug- und S-Bahnstrecken bleiben teilweise gesperrt
Sturmtief Friederike erreicht Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ wütet: Feuerwehr gibt Entwarnung, aber: Zug- und S-Bahnstrecken bleiben teilweise gesperrt
Das macht Sarah Lombardi in einem 300-Einwohner-Ort bei Passau
Sarah Lombardi wurde bekannt durch DSDS und geriet dann mit dem Rosenkrieg mit Ex-Mann Pietro Lombardi in die Schlagzeilen. Jetzt kommt sie in eine Dorfdisko im Kreis …
Das macht Sarah Lombardi in einem 300-Einwohner-Ort bei Passau
Mit Braubursche nach Berlin: Bayerns Schaufenster für die Welt
Am Freitag beginnt in Berlin die Grüne Woche, 400.000 Besucher werden erwartet. Auch der Freistaat will mit Weißwürsten, Milchbar und regionalem Bier Appetit auf Bayern …
Mit Braubursche nach Berlin: Bayerns Schaufenster für die Welt
Straßenbeiträge sollen fallen - doch es gibt ein Problem
Die umstrittenen Straßenausbaubeiträge sollen fallen - so will es nun auch ganz offiziell die CSU im Landtag. Davon profitieren sollen auch Anlieger, vor deren Haustür …
Straßenbeiträge sollen fallen - doch es gibt ein Problem

Kommentare