Vier Verletzte

Hoher Schaden bei Bränden im Freistaat

München - In Oberfranken explodiert eine Gasflasche, in Niederbayern fängt ein defekter Ölofen Feuer: Brände machen am Wochenende im Freistaat mehrere Häuser unbewohnbar, mindestens vier Menschen werden verletzt.

Ein explodierter Ölofen und mehrere Brände haben am Wochenende im Freistaat einen Schaden von mehr als einer halben Million Euro verursacht, mindestens vier Menschen wurden verletzt. Im oberfränkischen Weidenberg (Landkreis Bayreuth) riss eine Detonation unter anderem ein Loch in die Wand eines Wohnhauses. Das Haus ist nach Angaben der Polizei einsturzgefährdet. Ersten Ermittlungen zufolge war am Samstagnachmittag Gas aus einer Gasflasche ausgetreten und hatte sich entzündet. Ein 49 Jahre alter Mann kam leicht verletzt in ein Krankenhaus. Der Schaden beträgt mehrere zehntausend Euro.

In München zerstörte ein Feuer am Sonntagmorgen einen Dachstuhl und machte mehrere Wohnungen unbewohnbar. Zehn Bewohner des Hauses konnten sich unverletzt in Sicherheit bringen. Es entstand ein Schaden von mehreren Hunderttausend Euro. Die Ursache war zunächst unklar.

Im niederbayerischen Stallwang (Landkreis Straubing-Bogen) löste vermutlich ein defekter Ölofen einen Brand mit einem Schaden von etwa 120.000 Euro aus. Das Gebäude ist laut Polizei einsturzgefährdet. Der 83 Jahre alte Bewohner zog sich eine Rauchvergiftung zu und kam in ein Krankenhaus.

In Unterfranken konnte sich eine 67 Jahre alte Frau rechtzeitig vor den Flammen in einer ehemaligen Schule in Sicherheit bringen und wurde nur leicht verletzt. An dem Gebäude in Stadtlauringen (Landkreis Schweinfurt) entstand einen Schaden von etwa 250.000 Euro. Die Brandursache war zunächst ebenso unklar wie bei einem Brand in Simmelsdorf (Landkreis Nürnberger Land).

Dort war die Lagerhalle einer ehemaligen Schreinerei im Ortsteil Großengsee durch die Flammen am späten Samstagabend teilweise eingestürzt. Am Gebäude entstand ein Schaden von mindestens 100.000 Euro, mehrere darin geparkte Fahrzeuge durch herabfallende Trümmerteile beschädigt. Der Inhaber der Halle versuchte vergeblich zu löschen und kam leicht verletzt ins Krankenhaus.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wer hat Sophia gesehen? Von der 28-Jährigen fehlt jede Spur
Wo ist Sophia (28)? Die Polizei Amberg sucht seit dem vergangenen Donnerstag nach der 28-Jährigen Frau. Die Ambergerin ist auf dem Weg von Leipzig nach Nürnberg …
Wer hat Sophia gesehen? Von der 28-Jährigen fehlt jede Spur
Radfahrer von Zug erfasst: 46-Jähriger tot
Beim Zusammenstoß mit einem Zug ist ein 46-jähriger Radfahrer im Kreis Forchheim gestorben. 
Radfahrer von Zug erfasst: 46-Jähriger tot
Junger Motorradfahrer verunglückt tödlich
Ein 22-jähriger Motorradfahrer aus dem Ostallgäu ist am Sonntag bei einem Verkehrsunfall gestorben.
Junger Motorradfahrer verunglückt tödlich
Mann stirbt beim Baden in der Alz
In einer Badeanstalt an der Alz in Truchtlaching im Landkreis Traunstein ist am Samstag ein Mann ums Leben gekommen. Badegäste entdeckten den leblosen Körper des …
Mann stirbt beim Baden in der Alz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.