+
Das Besucherzentrum der Welterbestadt Regensburg an der Steinernen Brücke hat sich zu einem Publikumsmagneten entwickelt.

Besuchermagnet

Eine Million Besucher im Welterbezentrum Regensburg

Regensburg - Mehr als eine Million Besucher: Das Besucherzentrum der Welterbestadt Regensburg hat sich zu einem Publikumsmagneten entwickelt.

Seit der Eröffnung im Mai 2011 hätten mehr als eine Million Menschen das Informationszentrum am Fuße der Steinernen Brücke besucht, teilte die Stadt am Freitag mit. Die Unesco hatte Mitte 2006 den historischen Kern der Donaustadt mit rund 1000 Einzeldenkmälern zum Welterbe ernannt. In dem Besucherzentrum im historischen Salzstadel aus dem 17. Jahrhundert können sich Touristen und die Einwohner Regensburgs über die 2000-jährige Geschichte der Stadt von einem Römerlager bis zu einer modernen Regionalmetropole informieren. Neben interaktiven Spielstationen und Medieninstallationen werden auch Exponate zu Regensburg und seiner Geschichte gezeigt. Der Eintritt ist kostenlos.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

200 Meter in die Tiefe: Bayerischer Wanderer stürzt in Tirol in den Tod
Drama in Tirol: Bei einer Bergtour in Tirol ist ein Bayer tödlich verunglückt.
200 Meter in die Tiefe: Bayerischer Wanderer stürzt in Tirol in den Tod
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht

Kommentare