Mehr als 50 Kinder geschändet: Mann vor Gericht

Nürnberg - Ein Mann aus Ingolstadt soll sich an mehr als 50 Kindern sexuell vergangen haben. An diesem Donnerstag muss sich der Angeklagte vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth verantworten.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem 40-Jährigen vor, seine Opfer sexuell belästigt, missbraucht und in mindestens einem Fall vergewaltigt zu haben. Die Geschädigten seien überwiegend im Alter von fünf bis zwölf Jahren gewesen, teilte ein Gerichtssprecher am Mittwoch mit.

Die Übergriffe fanden laut Anklage in ganz Bayern statt. Um das Vertrauen der Kinder zu gewinnen, soll sich der 40 Jahre alte Mann beispielsweise als Polizist ausgegeben haben. Er hat bereits weitgehend gestanden. Für den Prozess ist ein Verhandlungstag angesetzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

Kommentare