+
Am Dienstag startet Bayerns Nachwuchs in das neue Schuljahr. Innenminister Josef Herrmann ruft die Autofahrer zu besonderer Vorsicht auf.

Zum neuen Schuljahr

Mehr Schulwegunfälle - Herrmann ruft Autofahrer zu Vorsicht auf

München - Zum Schulbeginn am Dienstag hat Bayerns Verkehrsminister Joachim Herrmann (CSU) Autofahrer zu besonderer Vorsicht aufgerufen. Die Zahl der Schulwegunfälle in Bayern sei zuletzt leicht gestiegen, sagte der Minister am Montag.

An Schulen sei es besonders wichtig, aufmerksam und stets bremsbereit zu fahren. „Gerade in den ersten Wochen ist der Schulweg für unsere Schulanfänger besonders gefährlich.“ Von Dienstag an werden rund 1,2 Millionen Schüler auf Bayerns Straßen unterwegs sein, davon knapp 112 000 ABC-Schützen.

In diesem Jahr gab es laut Herrmann bis Anfang August 439 Schulwegunfälle, das waren sechs Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. 502 Kinder wurden dabei verletzt, das sind gut vier Prozent mehr.

Herrmann kündigte ab dem ersten Schultag bayernweite Schwerpunktkontrollen an. Die Polizei biete zudem bayernweit Sicherheitstrainings und Verkehrserziehung an.

Herrmann warb ferner für noch mehr ehrenamtliche Schulweghelfer. „Der Einsatz lohnt sich“, sagte Herrmann. „In ganz Bayern hatten wir an keinem von einem Schulwegdienst betreuten Übergang jemals einen schweren oder gar tödlichen Schulwegunfall.“ Derzeit gibt es in Bayern knapp 31 000 Helfer, vom Schülerlotsen bis zum Schulbusbegleiter. Damit sei deutschlandweit gesehen jeder zweite Schulweghelfer in Bayern tätig. Die Schulwegsicherheit ist ein Baustein im bayerischen Verkehrssicherheitsprogramm 2020.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mercedes brennt auf der A93 aus - Autobahn Richtung München komplett gesperrt
Hohe Rauchschwaden auf der Autobahn: Ein Wagen brannte am Mittwoch auf der A93 lichterloh. 
Mercedes brennt auf der A93 aus - Autobahn Richtung München komplett gesperrt
Vater tot, Sohn schwer verletzt: Sie sind wohl Opfer eines illegalen Autorennens
Ein Vater stirbt vor Augen seines Sohnes (10) bei einem Horror-Unfall in Achslach. Der Zehnjährige liegt schwer verletzt im Krankenhaus. Jetzt hat die Polizei einen …
Vater tot, Sohn schwer verletzt: Sie sind wohl Opfer eines illegalen Autorennens
Schwelte unbemerkt: Ominöser Brand zerstört Feuerwehrhaus - Kripo ermittelt
Schock in einem Weiler im Landkreis Rosenheim: Eine Feuerwehr-Wache steht am Donnerstagvormittag in Flammen. Der Schaden ist sehr hoch. Die Kripo ermittelt.
Schwelte unbemerkt: Ominöser Brand zerstört Feuerwehrhaus - Kripo ermittelt
Eklat bei Konzert in Nürnberg: Rapper zeigen Hitlergruß - und bedrohen Veranstalter
Bei einem Konzert in Nürnberg kam es zum Eklat: Ein Rapper zeigte den Hitlergruß und rief rechte Parolen - Veranstalter bricht Auftritt daraufhin ab.
Eklat bei Konzert in Nürnberg: Rapper zeigen Hitlergruß - und bedrohen Veranstalter

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.