+
Das Flüchtlingszentrum in Manching von außen. 

Asylbewerberzentrum in Manching

Mehr Sicherheitskräfte für Flüchtlingszentrum - Das ist der Grund

Im Manchinger Flüchtlingszentrum wächst die Anzahl der Sicherheitsmitarbeiter weiter. Damit wird auf eine Entwicklung reagiert. 

München - Nach mehreren Zwischenfällen im zentralen Asylbewerberzentrum im oberbayerischen Manching, stockt das bayerische Innenministerium die Zahl der Sicherheitsmitarbeiter erneut auf. Tagsüber sollen 18, nachts elf Mitarbeiter mehr als bisher in dem Aufnahmezentrum bei Ingolstadt eingesetzt werden, teilte das Ministerium am Mittwoch mit.

Blick auf die Ankunfts- und Rückführungseinrichtung für Asylbewerber aus Balkan-Länder, aufgenommen in Manching. 

Bereits Ende 2017 war die Zahl der dort eingesetzten Polizisten und Sicherheitsmitarbeiter erhöht worden. Mit der erneuten Steigerung wolle man ein deutliches Zeichen gegen Fehlverhalten einzelner Bewohner setzen, hieß es.

Der bayerische Flüchtlingsrat kritisiert die Einrichtung und wollte am Mittwoch in Ingolstadt dagegen demonstrieren.

dpa

Meistgelesene Artikel

Coronavirus in Bayern: Wenn Männer in Schutzanzügen unerwartet klingeln, machen Sie bloß nicht auf
Das LKA warnt nach aktuellen Fällen in Bayern und München: Betrüger nutzen die Coronavirus-Pandemie mit einer neuen, perfiden Masche. Öffnen Sie auf keinen Fall Ihre …
Coronavirus in Bayern: Wenn Männer in Schutzanzügen unerwartet klingeln, machen Sie bloß nicht auf
Corona in Bayern: Einsamer Junge ruft weinend die Polizei - Beamte helfen auf ungewöhnliche Weise
In Bayern herrscht aufgrund des Coronavirus eine Ausgangsbeschränkung. Ein einsamer Junge rief weinend die Polizei. Die Beamten brachten ihn dann sogar zum Lächeln.
Corona in Bayern: Einsamer Junge ruft weinend die Polizei - Beamte helfen auf ungewöhnliche Weise
Ausflügler? Bayerns Polizei-Chef droht mit Strafen: Sonst folgen „drastischere Maßnahmen“
Bayerns Natur bietet für jeden etwas. Nur im Moment darf man sie wegen Corona nicht so nutzen wie sonst. Bayerns Landespolizeipräsident Wilhelm Schmidbauer klärt auf.
Ausflügler? Bayerns Polizei-Chef droht mit Strafen: Sonst folgen „drastischere Maßnahmen“
Corona in Bayern: Polizeichef droht Ausflüglern Strafe an - Zahl der infizierten Münchner deutlich gestiegen
Das Coronavirus lähmt Bayern - Ministerpräsident Markus Söder rief den Katastrophenfall aus. Die Polizei appellierte jetzt eindringlich an die Bevölkerung.
Corona in Bayern: Polizeichef droht Ausflüglern Strafe an - Zahl der infizierten Münchner deutlich gestiegen

Kommentare