Mehr Studienanfänger als je zuvor

München - Bayerns Universitäten und Fachhochschulen melden einen ungebrochenen Ansturm von Studienanfängern. Zu diesem Wintersemester zeichnet sich bei Studienanfängern und der Gesamtzahl der Studenten ein neuer Höchststand ab.

Das teilte Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch (FDP) am Dienstag mit. Während sich in den vergangenen beiden Semestern insgesamt 55.051 neue Studenten eingeschrieben hatten, wird diese Zahl nun erneut überschritten, obwohl es in Bayern Studiengebühren gibt. Die genauen Zahlen will Heubisch an diesem Mittwoch präsentieren. "Wir freuen uns über diese Entwicklung. Sie bestätigt die Attraktivität unserer Hochschulen", sagte der FDP-Politiker.

Den größten Ansturm erwarten die Hochschulen mit dem doppelten Abiturjahrgang im Jahr 2011. Bis 2011 werden deshalb insgesamt 38.000 zusätzliche Studienplätze und 3000 neue Stellen eingerichtet. Davon seien 1100 bereits geschaffen, sagte Heubisch.

Der Minister will außerdem ein neues Konzept zur akademischen Weiterbildung vorstellen. Das richtet sich zum einen an Handwerksmeister ohne Abitur, die ab diesem Semester ebenfalls studieren können. Zweite Zielgruppe sind Arbeitnehmer, die schon einen Hochschulabschluss haben, sich aber noch akademisch weiterbilden wollen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Bei einem Unfall auf der Autobahn 9 ist ein Mensch von einer Brücke gestürzt und ums Leben gekommen. Mindestens zwei weitere Menschen wurden am Dienstag verletzt.
Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Ein zunächst harmloser Streit im Straßenverkehr ist in Nürnberg völlig eskaliert. Sieben Auto-Insassen waren daran beteiligt. Zwei mussten schwer verletzt in eine Klinik …
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
In der Regensburger Korruptionsaffäre hat es erneut eine Hausdurchsuchung bei dem früheren Oberbürgermeister der Stadt, Hans Schaidinger (CSU), gegeben.
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
Tiroler rasen mit 130 km/h durch Rosenheim - Polizei erwischt sie
Zwei junge Tiroler lieferten sich am Sonntagabend ein Autorennen durch Rosenheim. Sie rasten mit bis zu 130 Kilometern pro Stunde durch die Stadt.
Tiroler rasen mit 130 km/h durch Rosenheim - Polizei erwischt sie

Kommentare