Mehrere 100 000 Euro Schaden bei Bränden

München - In Bayern sind bei Bränden am Wochenende Schäden in Höhe von mehreren hunderttausend Euro entstanden. Ein Großfeuer in einem Recyclingbetrieb hielt am Sonntagmorgen im Landkreis Neu-Ulm die Feuerwehr in Atem.

Dort hing eine riesige Rauchwolke über der Stadt. Wie die Polizei in Kempten mitteilte, stand eine 80 mal 20 Meter große Lagerhalle in dem Ort Weißenhorn in Flammen. Sie konnte durch ein Großaufgebot der Feuerwehr nicht gerettet werden und stürzte ein.

Nach einer anfänglichen Warnung an die Bevölkerung ergaben Rauchgasmessungen später keine gesundheitsschädlichen Werte. Allerdings gelangte verschmutztes Löschwasser in einen angrenzenden Kanal. Zur Brandursache gab es vorerst keine Angaben. Der Sachschaden wird auf mehrere hunderttausend Euro geschätzt.

In Wiesenthau (Landkreis Forchheim) hat ein Brand in einem Wohnhaus mehr als 100 000 Euro Schaden angerichtet. Nach Angaben der Polizei in Bayreuth brach das Feuer am Samstag an einem überdachten Lagerplatz für Holz aus und griff von dort auf Garage und Haus über. Verletzt wurde niemand. Der 60-jährige Bewohner unternahm zunächst noch eigene Löschversuche, musste sich jedoch mit seinem Hund ins Freie retten. Die 54 Jahre alte Hauseigentümerin war nicht zu Hause. Rund 100 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei hatten den Brand rasch unter Kontrolle. Die Ursache für das Feuer war zunächst nicht bekannt.

Bei einem Brand in einer Lagerhalle bei Aislingen (Landkreis Dillingen a.d. Donau) ist am Freitagabend ein Mensch verletzt worden. Am Gebäude und den darin gelagerten Geräten entstand ein Schaden von mehr als 200 000 Euro. Wie die Polizei in Augsburg mitteilte, geriet wegen fliegender Funken bei Schneidearbeiten ein Öl-Tank in Brand. Ein 47 Jahre alter Arbeiter erlitt leichte Brandverletzungen und kam in ein Krankenhaus.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bilanz von 3,4 Milliarden: Noch sprudelt die Kirchensteuer für das Erzbistum
Die Finanzsituation der Erzdiözese München und Freising kann sich sehen lassen. Der Generalvikar erklärt: Die Kirche müsse teure Wandlungsprozesse finanzieren.
Bilanz von 3,4 Milliarden: Noch sprudelt die Kirchensteuer für das Erzbistum
Fall Ursula Herrmann: Tonbandgerät spielt erneut wichtige Rolle vor Gericht
Im Zivilprozess um den Entführungsfall Ursula Herrmann vor 37 Jahren wird sich das Landgericht Ausburg noch einmal mit dem zentralen Indiz beschäftigen.
Fall Ursula Herrmann: Tonbandgerät spielt erneut wichtige Rolle vor Gericht
Autofahrer fährt an Graben vorbei - darin macht er schreckliche Entdeckung
Es war gegen 12 Uhr als ein Autofahrer an einer Kreisstraße im Landkreis Kronach den Motorradfahrer in einem Graben entdeckte. Die Polizei rätselt über die Unfallursache.
Autofahrer fährt an Graben vorbei - darin macht er schreckliche Entdeckung
Flugtaxis sollen in Zukunft in Ingolstadt in die Luft gehen 
Der Raum Ingolstadt soll deutsche Modellregion für die Erprobung von Flugtaxis werden. Klingt verrückt, ist aber wahr.
Flugtaxis sollen in Zukunft in Ingolstadt in die Luft gehen 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.