+
Tote Tiere nach Feuer auf Bauernhof

Ursache noch unklar

Mehrere Tiere kommen bei Brand ums Leben

Beim Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens in Markt Rettenbach (Landkreis Unterallgäu) sind mehrere Tiere ums Leben gekommen.

Markt Rettenbach - Am frühen Morgen des Heiligabend befanden sich laut Polizei etwa 25 Kühe im Stall. Die meisten Tiere seien durch die Flammen umgekommen, sagte ein Sprecher. Alle Stallungen brannten demnach bis auf die Grundmauern nieder. Lediglich das Wohnhaus brannte nicht ab. Ein 41-jährige Bewohner kam mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Über die Höhe des Schadens und die Brandursache konnte der Polizeisprecher zunächst keine Angaben machen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Entlaufene Kuh sorgt weiter für großen Wirbel - so gelassen reagieren ihre „Besitzer“
Sie ist einfach nicht zu fassen - in Niederbayern sorgt seit drei Monaten eine entlaufene Kuh für Wirbel. Landwirte, Jäger, Polizei und ein Tierarzt setzen alles daran, …
Entlaufene Kuh sorgt weiter für großen Wirbel - so gelassen reagieren ihre „Besitzer“
Gefährlicher Wetter-Mix am Wochenende: Darum ist in Bayern Vorsicht geboten
Wetter in Bayern: Nach dem Schnee-Chaos kommt die Kälte in den Freistaat - und bleibt vermutlich vorerst. Das Wochenende dürfte ungemütlich werden.
Gefährlicher Wetter-Mix am Wochenende: Darum ist in Bayern Vorsicht geboten
Junge Mutter (22) tot aufgefunden - handelt es sich um ein Gewaltverbrechen? 
War es ein Gewaltverbrechen? Eine junge Mutter (22) ist in der Nacht auf Mittwoch in Bayern ums Leben gekommen. Nun gab es eine Festnahme.
Junge Mutter (22) tot aufgefunden - handelt es sich um ein Gewaltverbrechen? 
Klassenfahrt nach Ruhpolding: Lehrer rettet mit sensationeller Aktion Schüler vor Bus-Unglück
Ein Lehrer rettete durch beherztes Eingreifen wohl einer ganzen Gruppe von Menschen das Leben auf der A9 in Bayern. Fast wäre es zu einem Bus-Unglück gekommen.
Klassenfahrt nach Ruhpolding: Lehrer rettet mit sensationeller Aktion Schüler vor Bus-Unglück

Kommentare