Ausschreitungen in Ingolstadt

Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft

Bei Ausschreitungen in einer Ingolstädter Asylunterkunft sind mehrere Polizisten und Sicherheitsleute leicht verletzt worden.

Ingolstadt - Auslöser für den Zwischenfall am Freitag war laut Polizeiangaben vom Samstag die geplante Verlegung eines 22-jährigen Bewohners in ein anderes Zimmer. Der Mann habe sich offenbar lautstark dagegen gewehrt. Als die Beamten eintrafen, schrien nach deren Angaben rund 30 Bewohner lautstark durcheinander und attackierten Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes. Zwei Sicherheitsleute wurden dabei leicht verletzt.

Insgesamt nahm die Polizei bei dem Einsatz mit rund 20 Beamten fünf Menschen vorübergehend fest. Zwei Tatverdächtige leisteten bei ihrer Festnahme Widerstand und verletzten dabei drei Beamte leicht. Im Zusammenhang mit dem Vorfall wird gegen sieben Menschen ermittelt, unter anderem wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und versuchter Gefangenenbefreiung.

Lesen Sie auch: Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Stephan Jansen

Meistgelesene Artikel

Gruppe schlägt auf Passanten ein - Feuerwehrmann (49) stirbt - Polizei will über Tathergang informieren
In Augsburg ist am Freitagabend (6. Dezember) ein Streit zwischen zwei Paaren und einer Gruppe junger Männer eskaliert. Ein 49-jähriger Feuerwehrmann starb. 
Gruppe schlägt auf Passanten ein - Feuerwehrmann (49) stirbt - Polizei will über Tathergang informieren
Auto rast in liegengebliebenen Wagen: Beifahrer (38) kann nicht mehr rechtzeitig reagieren - tot
Auf der A3 bei Heßdorf kam es am Sonntag zu einem schweren Unfall. Ein Auto fuhr in die Mittelleitplanke und blieb liegen. Dann krachte ein Lkw hinein - ein Mann starb.
Auto rast in liegengebliebenen Wagen: Beifahrer (38) kann nicht mehr rechtzeitig reagieren - tot
Nach Badeunfall: Retter versuchen Kind (4) wiederzubeleben - es stirbt in der Klinik
Am Samstag (7. Dezember) kam es in Sonthofen zu einem tragischen Badeunglück. Ein vierjähriges Kind starb trotz Wiederbelebungsmaßnahmen im Krankenhaus.
Nach Badeunfall: Retter versuchen Kind (4) wiederzubeleben - es stirbt in der Klinik
Bei Mountainbike-Tour zum Gardasee: Streit um Pinkelpausen gerät komplett aus dem Ruder
Drei Männer enden nach einer gebuchten Mountainbike-Tour von Nürnberg zum Gardasee vor Gericht. Der irre Grund - es gab Streit über zu viele Pinkelpausen.
Bei Mountainbike-Tour zum Gardasee: Streit um Pinkelpausen gerät komplett aus dem Ruder

Kommentare