Schaden nach Schätzungen im sechsstelligen Bereich

Mehrfamilienhaus gerät dreimal innerhalb weniger Stunden in Brand

Nürnberg - Mehrmals innerhalb weniger Stunden musste die Feuerwehr wegen eines Brands in einem Mehrfamilienhaus in Nürnberg ausrücken. Der Schaden liegt wohl im sechsstelligen Bereich. 

Aller schlechten Dinge sind drei: In Nürnberg musste die Feuerwehr innerhalb weniger Stunden gleich dreimal ausrücken, um immer wieder in demselben Mehrfamilienhaus Brände zu löschen. Am Samstagnachmittag war das Feuer erstmals ausgebrochen, in der Nacht und am nächsten Morgen mussten die Einsatzkräfte nach Polizeiangaben vom Sonntag erneut gerufen werden.

Zunächst war eine Wohnung im vierten Stock in Brand geraten. Ein 14-jähriger Junge und ein 15-jähriges Mädchen waren zu dem Zeitpunkt allein zuhause. Verletzt wurde niemand. Kurz vor Mitternacht sowie am frühen Sonntagvormittag loderte das Feuer im Dachboden über der Wohnung erneut auf. Unklar blieb zunächst, ob es sich um einen einzigen Brandherd handelte, der immer wieder aktiv wurde - oder ob es drei unabhängig voneinander entstandene Brände gab.

Der Gesamtschaden liegt nach ersten Schätzungen im sechsstelligen Bereich. Zu den Brandursachen lagen zunächst keine Informationen vor.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolfoto)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Opposition deckt auf: 630 Tonnen Kerosin über Bayern abgelassen
Immer wieder müssen Flugzeuge über Bayern Treibstoff ablassen, um in kritischen Situationen ihr Gewicht zu verringern. Die SPD kritisiert, dass es kaum Daten zu solchen …
Opposition deckt auf: 630 Tonnen Kerosin über Bayern abgelassen
Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Zell am Main - Ein Motorradfahrer ist in Unterfranken frontal mit einem Laster zusammengeprallt und gestorben. Der Biker wollte gerade Überholen, als es zu dem schlimmen …
Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Biessenhofen - Von wegen, das Geld legt nicht auf der Straße: Ein 57-Jähriger hat bei einem Bahnübergang im schwäbischen Biessenhofen einen satten Geldbetrag gefunden. …
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Auf der A7 verursachte ein Sattelzug einen Unfall mit hohem Sachschaden. Dem Fahrer wurde nicht grundlos der Führerschein entzogen.
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden

Kommentare