Skiliftprojekt

Skischaukel am Riedberger Horn: Mehrheit dagegen

Balderschwang/Hilpoltstein - Das Skiliftprojekt am Riedberger Horn im Allgäu lehnen rund 80 Prozent der Bayern einer aktuellen Umfrage zufolge ab. 

Etwa 80 Prozent der Menschen im Freistaat sind gegen die geplante Skischaukel am Riedberger Horn. Das zeigt eine Umfrage des Landesbundes für Vogelschutz (LBV). Demnach sprechen sich sogar 91 Prozent der Befragten für den Erhalt des bayerischen Alpenplans aus - ohne Ausnahmen für neue Skigebiete. Und sie lehnen Neuerschließungen in der so genannten Ruhezone C ab, wie die am Donnerstag vorgestellte repräsentative Umfrage des Instituts TNS Emnid ergab. 

„Die Aussage der bayerischen Staatsregierung, derartige Entscheidungen im Dialog mit den Bürgern zu treffen, ist somit nicht haltbar“, teilte dazu der LBV mit. Auch unter den befragten CSU-Anhängern sind der Umfrage zufolge drei Viertel (75 Prozent) gegen die Skiverbindung.

Bürger sprachen sich klar für den Liftverbund aus

Die Gemeinden Balderschwang und Obermaiselstein wollen ihre beiden Skigebiete mit einem neuen Skilift verbinden, um angesichts der Konkurrenz in Österreich attraktiv bleiben zu können. Das Projekt ist allerdings höchst umstritten, weil die geplante Lifttrasse durch einen streng geschützten Bereich der Alpen verläuft und damit eigentlich unzulässig ist. Dies will die Staatsregierung mit einer Änderung des Landesentwicklungsprogramms umgehen.

Die Umfrageerbegnisse widersprechen dem Resultat eines Bürgerentscheid vom vergangenen September. Die Menschen in Balderschwang und Obermaiselstein zeigten damit klar, dass sie die SKi-Schaukel wollen.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuerwehrmann spritzte Gaffer mit Wasser ab - jetzt macht er etwas Unerwartetes
Viele feierten den Feuerwehrmann Rudi H., der auf der A3 bei Weibersbrunn Gaffer mit Wasser abspritzte, wie einen Helden. Nun hat er wieder etwas Unerwartetes getan - …
Feuerwehrmann spritzte Gaffer mit Wasser ab - jetzt macht er etwas Unerwartetes
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Bei einem Feuer in einem Wohnviertel in Schwandorf in der Oberpfalz ist ein 80-Jähriger ums Leben gekommen.
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Eine 82-Jährige hat wegen Ladendiebstahls in Bamberg die Polizei auf den Plan gerufen.
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Ein 37 Jahre alter Fußgänger ist in der Nacht zu Samstag bei Bad Kissingen von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt

Kommentare