Mehrzahl der Täter bleibt bei Bewährung straffrei

München - Wenn Straftäter in Bayern auf Bewährung gesetzt werden, dann bleiben fast zwei Drittel der Verurteilten ohne neue Tat. Das teilte das Bayerische Landesamt für Statistik mit.

Fast zwei Drittel der Straftäter in Bayern beendet die Bewährungszeit ohne neue Straftat. Im Jahr 2012 seien 64,7 Prozent der Bewährungsaufsichten erfolgreich gewesen, teilte das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung am Dienstag in München mit. In 28,5 Prozent der Fälle sei die Bewährung hingegen widerrufen worden, berichtete das Amt, ohne jedoch Details zu den Gründen zu nennen. Fast sieben Prozent (6,8 Prozent) der Täter wurden erneut verurteilt.

Insgesamt waren in Bayern im vergangenen Jahr 20 273 Menschen der Bewährungshilfe unterstellt, das waren minimal (0,3 Prozent) mehr als im Vorjahr. Mehr als ein Fünftel der Täter (21,8 Prozent) war wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz verurteilt worden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flüchtlingsintegration droht zu scheitern
Bayerische Gemeinden befürchten, dass die Integration von Flüchtlingen wegen fehlender sozialer Wohnungen scheitern könnte. Sie fordern die Bundesregierung zum Handeln …
Flüchtlingsintegration droht zu scheitern
Zoll erwischt mutmaßliche Dealer mit 1000 Ecstasy-Pillen
Mit über 200 Ecstasy-Pillen, versteckt im Brillenetui, wurde ein 25-Jähriger in Lindau erwischt. Bei einem Bekannten von ihm fanden Beamte weitere 700 Pillen.
Zoll erwischt mutmaßliche Dealer mit 1000 Ecstasy-Pillen
Nach Unfall mit Müllwagen: Fahrer tot
Ein 60-Jähriger wurde am Dienstag von seinem Mülllaster überollt. Wie die Polizei mitteilte, erlag er am Abend seinen Verletzungen.
Nach Unfall mit Müllwagen: Fahrer tot
Digitale Klassenzimmer ziehen in bayerische Schulen ein
Um bayerische Schulen digitaler zu machen, stellt die Staatsregierung über 160 Millionen Euro zur Verfügung. Zur Basisausstattung soll mindestens eine digitale Tafel …
Digitale Klassenzimmer ziehen in bayerische Schulen ein

Kommentare