Nach G8-Kritik

Meidinger und Spaenle streiten über Rückkehr zu G9

München - In der Diskussion über hohe Durchfallerquoten am achtjährigen Gymnasien hat sich der Vorsitzende des Deutschen Philologenverbands, Heinz-Peter Meidinger (Deggendorf), für die Rückkehrmöglichkeit zum G9 ausgesprochen.

Sollte das von Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) geplante Intensivierungsjahr nicht funktionieren, "muss man meiner Meinung nach ernsthaft über die freiwillige Einrichtung von neunjährigen Zügen an Gymnasien nachdenken", sagte Meidinger gegenüber dem "Münchner Merkur" (Samstag). Dies entspreche dem, was Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) vergangenen Samstag für Hessen angekündigt habe. Nachdem Bayern ein Schulinnovationsgesetz plane, liege "die Frage nahe, warum Schulen dann über Lehrpläne, Modellversuche, Mittelbewirtschaftung und inhaltliche Profilierungen entscheiden können, über die zeitliche Verteilung der Lehrplaninhalte auf acht oder neun Jahre aber nicht."

Kultusminister Ludwig Spaenle widersprach Meidinger: "Ein Nebeneinander von acht- und neunjährigen Gymnasium wäre mit großen organisatorischen und pädagogischen Schwierigkeiten verbunden", sagte er dem "Münchner Merkur". "Unsere Schulen benötigen nun die nötige Ruhe, um sich den pädagogischen Kernaufgabenzu widmen." Allerdings plane Bayern ein Intensivierungsjahr für Schüler der 8. bis 10. Klasse. Es werde ab kommenden Schuljahr an einzelnen Gymnasien erprobt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Starke Gewitter suchen Bayern heim - davor warnt der Wetterdienst
Schon am Montagabend zogen mehrere größere Gewitter über Bayern. Nun, zum Dienstagabend hin, wird die Lage wieder ähnlich brenzlich. Der Deutsche Wertterdienst warnt.
Starke Gewitter suchen Bayern heim - davor warnt der Wetterdienst
„Animal Hoarding“ in Bayern: Polizei findet tote und abgemagerte Hunde in Lagerhalle
Die Polizei hat in einer Lagerhalle nahe Augsburg einen grausigen Fund gemacht: Sie fanden zehn stark abgemagerte und verletzte Hunde - einer der Hunde war bereits tot. …
„Animal Hoarding“ in Bayern: Polizei findet tote und abgemagerte Hunde in Lagerhalle
Junge Männer werfen Steine und Paletten auf fahrende Autos: Das ist ihre irre Begründung
Zwei junge Männer im Alter von 16 und 19 Jahren sollen zahlreiche große Steine und Holzpaletten auf fahrende Autos, Lastwagen und einen Zug geworfen haben. Ein Beifahrer …
Junge Männer werfen Steine und Paletten auf fahrende Autos: Das ist ihre irre Begründung
Bei Schweinfurt: Dieb klaut ganzes Weizenfeld
Diebesfahrt mit schwerem Gerät: Ein Unbekannter hat im unterfränkischen Geldersheim (Landkreis Schweinfurt) ein Weizenfeld abgeerntet.
Bei Schweinfurt: Dieb klaut ganzes Weizenfeld

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.