+
Die Fassade der Befreiungshalle soll ab 2015 für drei Millionen Euro saniert werden.

Sanierung ab 2015

Neue Fassade für die Befreiungshalle

Kelheim - 6,5 Millionen Euro hat die bayerische Landesregierung in den vergangenen Jahren in die Sanierung der Befreiungshalle gesteckt. Jetzt kommen weitere drei Millionen dazu.

Die Befreiungshalle in Kelheim bekommt eine neue Fassade. Der Freistaat stelle dafür gut drei Millionen Euro zur Verfügung, teilte Finanzminister Markus Söder (CSU) am Dienstag mit. Das Kriegsdenkmal wurde vor 150 Jahren errichtet. In die Sanierung hatte die Landesregierung in den vergangenen Jahren bereits 6,5 Millionen Euro investiert. Zuletzt war das Dach restauriert worden. Mit dem Beginn der Fassadensanierung ist im Frühjahr 2015 zu rechnen. Ludwig I. (1786-1868) setzte sich mit der Befreiungshalle ein Denkmal. Der Rundbau thront auf einem Hügel unweit des Donaudurchbruchs über dem Altmühltal. Er soll an die siegreichen Schlachten gegen Napoleon in den Befreiungskriegen von 1813 bis 1815 erinnern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Das Sammeln von Altpapier bleibt ein Privileg der Landkreise. Das Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat nach mehrjährigem Rechtsstreit die Klage eines privaten …
Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Wohin mit all dem Laub?
Hört man das Dröhnen der Laubbläser, ist klar: Der Herbst und sein Blätterwahnsinn sind wieder da. Doch wo landet eigentlich all das Zeug? Und wieso sollte man den …
Wohin mit all dem Laub?
Immer mehr Straftaten in Bayern
Im vergangenen Jahr ist die Zahl der verurteilten Straftäter wieder gestiegen - 4,5 Prozent mehr als im Jahr 2015.
Immer mehr Straftaten in Bayern
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest
Der 50-jährige Reichsbürger soll im Oktober 2016 auf SEK-Beamte geschossen haben. Der zuständige Psychiater hat jetzt ein Gutachten zu dessen Schuldfähigkeit vorgestellt.
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest

Kommentare