Brand in Memmingen

Explosion in Wohnung: 56-Jähriger gestorben

Bei einer Explosion in einer Wohnung in Memmingen ist ein 56 Jahre alter Mann lebensgefährlich verletzt worden. Im Krankenhaus ist er nun gestorben.

Update Freitag, 15. Juni, 13.30 Uhr

Nach einer Explosion in einer Wohnung in Memmingen ist der Bewohner im Krankenhaus gestorben. Am Donnerstagabend war es in dem Wohnblock zu einer Gasexplosion und einem Feuer gekommen. Der 56 Jahre alte Mann wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus geflogen, wo er nach Polizeiangaben starb. Auch der Hund des Wohnungsinhabers wurde getötet.

Nach der Explosion brach in der Wohnung ein Brand aus. Die Feuerwehr hatte die Flammen allerdings recht schnell unter Kontrolle. Der Schaden wird auf rund 70 000 Euro geschätzt. Die anderen Bewohner des Mehrfamilienhauses kamen mit dem Schrecken davon.

Die Ursache der Explosion ist weiter unklar. Ein Gutachter wurde mit der Aufklärung beauftragt.

Memmingen - Vermutlich sei die Explosion auf einen defekten Gasofen zurückzuführen, die genaue Ursache werde aber noch ermittelt, teilte die Polizei am Freitagmorgen mit. In Folge der Explosion am Donnerstagabend kam es auch zu einem Wohnungsbrand, den die Feuerwehr aber schnell löschen konnte. Der 56-jährige Wohnungsinhaber wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus geflogen. Der Hund des Mannes wurde bei dem Brand getötet.

Lesen Sie auch: Wohnhaus in Bayern explodiert - Vierköpfige Familie verletzt

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Paar feiert rauschende Hochzeit - jetzt ist sie ein Fall für die Polizei
Erst Jubelpaar, jetzt ein Fall für die Polizei: Ein rauschendes Hochzeitsfest - das hat ein frisch vermähltes Ehepaar in Bayern gefeiert. Doch dann wurde es so richtig …
Paar feiert rauschende Hochzeit - jetzt ist sie ein Fall für die Polizei
Messer-Attacken in Nürnberg: Verdächtiger (38) festgenommen - DNA-Abgleich führte zu mutmaßlichem Täter
Nach den Messer-Attacken in Nürnberg hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Ein DNA-Abgleich führte die  Ermittler zu dem mutmaßlichen Täter. Bayerns …
Messer-Attacken in Nürnberg: Verdächtiger (38) festgenommen - DNA-Abgleich führte zu mutmaßlichem Täter
Berchtesgaden: Jäger will tote Gams bergen und rutscht 30 Meter in die Tiefe
Noch einmal glimpflich ist ein 53-jähriger Jäger im Berchtesgadener Land davongekommen. Als er eine tote Gams bergen wollte, rutschte er 30 Meter in die Tiefe.
Berchtesgaden: Jäger will tote Gams bergen und rutscht 30 Meter in die Tiefe
Übergriff in Flüchtlingsunterkunft: Schülerin soll von mehreren Männern vergewaltigt worden sein
Die Staatsanwaltschaft Augsburg ermittelt gegen mehrere junge Männer, die eine 15 Jahre alte Schülerin vergewaltigt haben sollen. Mindestens eine Tat soll sich in einem …
Übergriff in Flüchtlingsunterkunft: Schülerin soll von mehreren Männern vergewaltigt worden sein

Kommentare