Brand in Memmingen

Explosion in Wohnung: 56-Jähriger gestorben

Bei einer Explosion in einer Wohnung in Memmingen ist ein 56 Jahre alter Mann lebensgefährlich verletzt worden. Im Krankenhaus ist er nun gestorben.

Update Freitag, 15. Juni, 13.30 Uhr

Nach einer Explosion in einer Wohnung in Memmingen ist der Bewohner im Krankenhaus gestorben. Am Donnerstagabend war es in dem Wohnblock zu einer Gasexplosion und einem Feuer gekommen. Der 56 Jahre alte Mann wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus geflogen, wo er nach Polizeiangaben starb. Auch der Hund des Wohnungsinhabers wurde getötet.

Nach der Explosion brach in der Wohnung ein Brand aus. Die Feuerwehr hatte die Flammen allerdings recht schnell unter Kontrolle. Der Schaden wird auf rund 70 000 Euro geschätzt. Die anderen Bewohner des Mehrfamilienhauses kamen mit dem Schrecken davon.

Die Ursache der Explosion ist weiter unklar. Ein Gutachter wurde mit der Aufklärung beauftragt.

Memmingen - Vermutlich sei die Explosion auf einen defekten Gasofen zurückzuführen, die genaue Ursache werde aber noch ermittelt, teilte die Polizei am Freitagmorgen mit. In Folge der Explosion am Donnerstagabend kam es auch zu einem Wohnungsbrand, den die Feuerwehr aber schnell löschen konnte. Der 56-jährige Wohnungsinhaber wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus geflogen. Der Hund des Mannes wurde bei dem Brand getötet.

Lesen Sie auch: Wohnhaus in Bayern explodiert - Vierköpfige Familie verletzt

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Sommer kommt nicht in Gang - neue Unwetter drohen vor allem am Dienstag
Das Wochenende war voller Sonnenschein - doch am Sonntagabend wurde es richtig ungemütlich. Und wie die Dinge liegen, bleibt es wechselhaft mit großer Unwettergefahr - …
Der Sommer kommt nicht in Gang - neue Unwetter drohen vor allem am Dienstag
Reizgas und Handschellen: Mann stirbt nach Festnahme plötzlich - jetzt gibt es Obduktion
Eigentlich wollte die Polizei nur helfen, als sie auf einen randalierenden und blutenden Mann in Aschaffenburg zuging. Der schlug aber zu. Nach der Festnahme starb er.
Reizgas und Handschellen: Mann stirbt nach Festnahme plötzlich - jetzt gibt es Obduktion
Fahrer will Tier ausweichen: Auto überschlägt sich und landet in tiefem Graben
Er wollte offenbar einem Wildtier ausweichen. Doch das hatte für einen Mann und seinen Beifahrer im Landkreis Kulmbach fatale Folgen.
Fahrer will Tier ausweichen: Auto überschlägt sich und landet in tiefem Graben
Polizisten greifen bei Schlägerei ein, doch dann eskaliert die Situation völlig
Mehrere Polizisten wollten Sonntagfrüh eine Schlägerei in der Augsburger Innenstadt schlichten. Doch dann wurden die Beamten plötzlich selbst zur Zielscheibe.
Polizisten greifen bei Schlägerei ein, doch dann eskaliert die Situation völlig

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.