Lange Haft für Vergewaltiger

Memmingen - Wegen schweren sexuellen Missbrauchs sind drei Männer in Memmingen zu langjährigen Haftstrafen verurteilt worden. Sie hatten eine Frau betäubt und dann vergewaltigt.

Die beiden 43 und 26 Jahre alten Haupttäter betäubten im Herbst 2011 zwei Frauen in einem Wirtshaus in Vöhringen (Landkreis Neu-Ulm) und vergingen sich an ihnen.

Dafür verurteilte die Kammer des Landgerichts den einen Mann am Donnerstag zu achteinhalb Jahren Gefängnis, wie eine Justizsprecherin sagte. Der andere Täter muss sechs Jahre und zehn Monate in Haft. Die betäubten Opfer waren 19 und 20 Jahre alt.

Ein 21-Jähriger war am Missbrauch einer der Frauen beteiligt und bekam eine Jugendstrafe von dreieinhalb Jahren. Wegen versuchten schweren sexuellen Missbrauchs wurde ein vierter Mann (21) zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und zehn Monaten verurteilt.

Nur der 43 Jahre alte Haupttäter bestritt der Sprecherin zufolge die Tat. Die Verteidigung forderte für ihn Freispruch.

dpa

Rubriklistenbild: © schlaf

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Raubmord in Meiling: Jetzt muss die brutale Froschbande büßen
Der brutale Raubmord in Meiling (Landkreis Starnberg) schockierte sogar erfahrene Ermittler. Nach zwei Jahren muss sich die Froschbande nun für ihre schrecklich Tat vor …
Raubmord in Meiling: Jetzt muss die brutale Froschbande büßen
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - fünf Täter verurteilt
Fünf der sechs Männer, die einen Raubüberfall auf einen Wertransporter vortäuschten wurden verurteilt. Das Gericht berichtet von dem genauen Ablauf und Hintergrund des …
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - fünf Täter verurteilt
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Ein Einzelhänder mit Sitz in München ruft seine schwarzen Augenbohnen zurück. Grund dafür sei das Pestizid Chlorpyrifos, das in hoher Menge in den Lebensmittel gefunden …
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt
Seit Donnerstagvormittag ist die Donau aufgrund der Havarie eines Schiffes gesperrt. Der Einsatz könnte noch den ganzen Tag dauern.
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt

Kommentare