+
Stürmische Zeiten: Am Flughafen in Memmingen deckte eine Sturmböe das Dach von einem Verwaltungsgebäude ab.

Sturmböe deckt Dach von Flughafengebäude ab

Memmingen - Am Flughafen in Memmingen hat eine Sturmböe das Dach eines Verwaltungsgebäudes heruntergeweht. Es entstand ein Schaden von rund 300 000 Euro.

Wie ein Sprecher der Polizei am Freitag in Kempten berichtete, wurde die rund 200 Quadratmeter große Dachfläche im nicht-öffentlichen Teil des Flughafens abgedeckt. Sie stürzte auf mehrere geparkte Autos des Zolls.

In der Einsatzzentrale der Polizei in Kempten gingen während des Unwetters insgesamt 150 Notrufe ein. Ein Blitzeinschlag in der Nähe des Kohlbergtunnels auf der Autobahn 96 löste mehrfach die automatische Tunnelsperre aus, ohne dass eine Störung vorlag. Mehrere Bäume stürzten um.

Im Raum Neu-Ulm, wo das Gewitter besonders stark wütete, musste eine Bundesstraße wegen Überflutung komplett gesperrt werden. Durch die starken Regenfälle liefen zwei Unterführungen voll und zahlreiche Gullys über. Die Feuerwehren mussten rund 250-mal ausrücken. Verletzt wurde laut Polizeiangaben niemand.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kardinal Marx: „Vaterunser“-Äußerung des Papstes keine Handlungsanweisung
Vom „Vaterunser“ über Asylpolitik und Ökumene bis zum Staats-Kirchen-Verhältnis: Kardinal Marx steht Rede und Antwort im Münchner Presseclub – und zeigt sich trotz …
Kardinal Marx: „Vaterunser“-Äußerung des Papstes keine Handlungsanweisung
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brannte es in einem Mehrfamilienhaus in Riedering im Landkreis Rosenheim. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Die Kripo …
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst
„El Maestro“ hielt die Beamten des Bayerischen Landeskriminalamts über mehrere Jahre in Atem. Nun hat die Behörde verraten, wie sie den größten Rauschgiftfall ihrer …
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst

Kommentare