+
IKEA-Filiale (Archivbild).

Neues Möbelhaus

Memminger Stadtrat gibt grünes Licht für Ikea

Memmingen - Der schwedische Möbelkonzern Ikea ist dem geplanten Bau einer Filiale im Allgäu einen großen Schritt näher gekommen.

Der Memminger Stadtrat stimmte am Dienstag mit großer Mehrheit dem Antrag des Unternehmens auf Einleitung eines sogenannten Bebauungsplanverfahrens zu, das für das Vorhaben nötig ist. Sprecher aller Fraktionen begrüßten die Pläne des Möbelriesen, sich in Memmingen anzusiedeln. „Das ist für mich eine der ganz großen Chancen für die wirtschaftliche Weiterentwicklung unserer Stadt“, sagte Oberbürgermeister Ivo Holzinger (SPD).

In Memmingen schneiden sich die Autobahnen 7 und 96 und bilden Deutschlands südlichstes Autobahnkreuz. An diesem verkehrsgünstigen Standort will Ikea bauen. Viele Fragen etwa zur Größe der Verkaufsfläche und dem Sortiment müssten im Laufe des Verfahrens noch geklärt werden, betonte der Oberbürgermeister. Am Mittwoch (2. Dezember) will Ikea sein Konzept in Memmingen vorstellen.

Ikea betreibt eigenen Angaben zufolge 50 Filialen in Deutschland. Bayernweit sind es 6: Neben zwei Einrichtungshäusern in München gibt es Filialen in Augsburg, Regensburg, Nürnberg und Würzburg.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Tragischer Unfall auf der A9: Ein 33-jähriger Mann ist dabei von einer Brücke gestürzt und ums Leben gekommen. Zwei weitere Autofahrer wurden schwer verletzt. 
Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Ein zunächst harmloser Streit im Straßenverkehr ist in Nürnberg völlig eskaliert. Sieben Auto-Insassen waren daran beteiligt. Zwei mussten schwer verletzt in eine Klinik …
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
In der Regensburger Korruptionsaffäre hat es erneut eine Hausdurchsuchung bei dem früheren Oberbürgermeister der Stadt, Hans Schaidinger (CSU), gegeben.
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
Tiroler rasen mit 130 km/h durch Rosenheim - Polizei erwischt sie
Zwei junge Tiroler lieferten sich am Sonntagabend ein Autorennen durch Rosenheim. Sie rasten mit bis zu 130 Kilometern pro Stunde durch die Stadt.
Tiroler rasen mit 130 km/h durch Rosenheim - Polizei erwischt sie

Kommentare