+
In vielen Haushalten in Deutschland versteckt sich heute noch die ein oder andere D-Mark.

Bundesweit Milliarden im Umlauf

Menschen in Bayern horten immer noch D-Mark

München - Vor beinahe 14 Jahren wurde der Euro eingeführt, doch noch immer horten viele Menschen die D-Mark. In Bayern wurden 2015 mehrere Millionen umgetauscht. Bundesweit sind noch 12 Milliarden Mark im Umlauf.

Fast 14 Jahre nach der Einführung des Euro tragen viele Menschen in Bayern noch immer ihre restlichen D-Mark zur Bank. In diesem Jahr wurden in den bayerischen Filialen der Bundesbank bislang 16,3 Millionen D-Mark in Euro umgetauscht. In den vergangenen beiden Jahren seien es jeweils rund 18 Millionen D-Mark gewesen, teilte die Deutsche Bundesbank auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. Bundesweit waren nach Angaben der Bank Ende November noch immer mehr als 12 Milliarden D-Mark in Münzen und Scheinen im Umlauf.

Die Bundesbank wechselt das alte Geld in ihren Filialen weiterhin kostenlos und unbefristet in Euro. Im Freistaat hat die Bundesbank Filialen in Augsburg, Nürnberg, München, Regensburg und Würzburg. Über die Gründe für den anhaltend hohen Restbestand an D-Mark wird seit Jahren spekuliert: Vermutlich behalten viele Menschen die alte Währung als Erinnerungsstück auf. Andere dürften den Umtausch aber wohl einfach vergessen haben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

MVV-Reform mit Tarifkreisen statt Zonen
Die MVV-Tarifreform nimmt langsam Formen an. Statt den 16 Ringen und vier Zonen soll es Ende 2018 acht Tarifkreise geben, zudem eine Art Freizeitkarte für Jugendliche. …
MVV-Reform mit Tarifkreisen statt Zonen
Camper brennt an Tankstelle - Mann handelt geistesgegenwärtig 
Dem geistesgegenwärtigen Eingreifen eines Werkstattmeisters ist es zu verdanken, dass ein Brand in Augsburg vergleichsweise glimpflich ablief - denn der Brand nahe einer …
Camper brennt an Tankstelle - Mann handelt geistesgegenwärtig 
Den Kirchen in Bayern laufen Zehntausende Mitglieder davon
Der Mitgliederschwund in Bayerns großen christlichen Kirchen geht weiter - verlangsamt sich aber etwas.
Den Kirchen in Bayern laufen Zehntausende Mitglieder davon
Pumpernudel - das ist nichts zu essen
In Bayern gibt es lustige Ortsnamen wie Jammer, Hassfurt und Pumpernudel - bei letzterem lässt sich schwer erahnen, woher er kommt. Hier ein Versuch.  
Pumpernudel - das ist nichts zu essen

Kommentare