+

20 Menschen in einem Lieferwagen

Neuhaus am Inn - Ob sie wohl alle angeschnallt waren? Die Polizei hielt einen für sechs Personen zugelassenen Lieferwagen auf. Darin waren allerdings 20 Menschen unterwegs in den Urlaub.

Die Polizei hat die Weiterfahrt eines mit 20 Menschen völlig überladenen Kleintransporters unterbunden. Wie die Polizeiinspektion in Passau am Freitag mitteilte, hatten Beamte den Ford Transit am Vormittag auf der Autobahn A3 bei Neuhaus am Inn (Landkreis Passau) kontrolliert.

Das Fahrzeug war für sechs Leute zugelassen. Jedoch befanden sich neben dem Fahrer noch acht Männer, neun Frauen sowie ein Jugendlicher und ein Kind in dem Wagen. Dicht gedrängt saßen sie auf ihren Reisetaschen. Die Gruppe gab an, auf der Urlaubsreise nach Neu-Ulm zu sein. Die Mitfahrer mussten mit der Bahn weiterreisen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Im Bayerischen Wald haben Forscher zwei neue Pilzarten entdeckt. Zum Verzehr sind die neuen Pilzarten allerdings nicht geeignet. 
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus

Kommentare