Streit um Jerusalem: Erdogan auf Konfliktkurs mit Trump

Streit um Jerusalem: Erdogan auf Konfliktkurs mit Trump
+
Der Ford Transporter, in dem 14 Menschen gequetscht wurden - darunter zwei Kinder.

14 Menschen in Transporter gepfercht

Neuhaus am Inn - Zwei Kinder, eine Hochschwangere und 11 Erwachsene aus Rumänien haben sich im Laderaum eines Transporters gequetscht.

Der uralte britische Ford Transit wurde am Mittwochabend auf der Autobahn A 3, kurz hinter der Grenze zu  Österreich,  von der Polizei kontrolliert. Die fast mittellosen Personen (12 Erwachsene darunter 1 hochschwangere Frau und 2 Kinder) waren auf dem Weg nach Berlin. Für die Fahrgäste in der Ladefläche gab es notdürftige Schlaf- und Sitzeinrichtungen aus Decken, richtige Autositze aber nicht.

Einer der Männer (42) wurde wegen Betruges gesucht. Zwei weitere Personen waren wegen Diebstahls und Betruges zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben. 

Der Ford war in Berlin an einer Verkehrsunfall beteiligt gewesen. Ferner besteht für das Fahrzeug keine Zulassung und Versicherung.

Alle Personen wurden auf die Dienststelle der Polizei gebracht, vom Bayerischen Roten Kreuz verpflegt und in einem Notzelt untergebracht.  Am 02.07.09 stellte das Landratsamt Passau für die Weiterreise der mittellosen Rumänen ein Fahrzeug mit Fahrer zur Verfügung.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stammzellen-Spender gesucht: Baby Mattheo hofft auf ein Wunder
Es ist einfach herzzerreißend! Mattheo ist erst neun Wochen alt, doch sehr krank. Seine einzige Chance ist eine Stammzellenspende.   
Stammzellen-Spender gesucht: Baby Mattheo hofft auf ein Wunder
Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Tragischer Unfall auf der Autobahn 3 bei Würzburg: Ein Lkw-Fahrer übersah offenbar das Ende ein Staus - und kam bei der folgenden Kollision ums Leben.
Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Auch in der Dom- und Unistadt Regensburg ist bezahlbarer Wohnraum knapp. Eine Anzeige für eine 65-Quadratmeter große Wohnung im Osten der Stadt sorgt nun für großes …
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Zwischenfall in einer Kaserne im Landkreis Schwandorf: Soldaten schossen auf einen Eindringling im Auto. 
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion