Schleierfahnder machen Zufallstreffer

Mercedes weg - und Papa zahlt die Strafe

Raubling - Bei einer Kontrolle auf der A 8 werden Schleierfahnder gleich doppelt fündig. Nur weil sein Vater für ihn 3000 Euro zahlt, muss ein 29-jähriger Geschäftsmann nicht in den Knast. 

Donnerstagnachmittag auf der A 8 bei Raubling. Die bayerischen Schleierfahnder der PI Fahndung Rosenheim stoppten einen Mercedes C200 mit Frankfurter Kennzeichen. Am Steuer saß ein 29-jähriger aus dem Münchner Landkreis. Zunächst stellten die Polizisten fest, dass der 50.000 € teure Firmenwagen seit einem Monat wegen Unterschlagung zur Eigentumssicherung ausgeschrieben war - laut Polizei sehr zur Überraschung des Fahrzeuglenkers. 

Die Fahnder stellten das Auto sicher, der Fahrer wurde eingehend vernommen. Im Laufe der Abklärungen ergab sich für den Geschäftsmann noch ein weit unangenehmerer Sachverhalt. Gegen ihn bestand ein unveröffentlichter Vollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft München I aus dem Jahr 2014 wegen eines Vergehens nach dem Waffengesetz. Es drohte eine sofortige Einlieferung in die Justizvollzugsanstalt Bernau - für die nächsten 89 Tage. 

Abwenden konnte er dies nur durch sofortige Bezahlung einer Geldstrafe von rund 3000 €. Da er über diesen Geldbetrag nicht verfügte, musste er seinen Vater telefonisch bitten, die geforderte Summe bei der nächstgelegenen Polizeiinspektion in München einzuzahlen. Was dieser für seinen Sohn letztendlich auch tat.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Radlerin missachtet Vorfahrt - Frau stirbt, Auto überschlägt sich
Bei einem schweren Unfall in Zirndorf ist am Mittwoch eine Seniorin ums Leben gekommen. Sie war mit ihrem Fahrrad unterwegs, als sie ein Auto übersah.
Radlerin missachtet Vorfahrt - Frau stirbt, Auto überschlägt sich
Mit ewigem Eis auf Zugspitze kann es schon 2080 zu Ende gehen
Schon 2080 könnte das ewige Eis auf der Zugspitze komplett geschmolzen sein. Das zeigen Berechnungen des Landesamts für Umwelt. Lässt sich das hinauszögern – oder …
Mit ewigem Eis auf Zugspitze kann es schon 2080 zu Ende gehen
Autofahrer wird von Krankenwagen eingeparkt - und fährt ihn weg
Ein Autofahrer ist in Fürth ausgerastet, weil Sanitäter seinen Wagen zugeparkt hatten. Er schnappte sich die Schlüssel und fuhr das Rettungsfahrzeug weg. Dabei beließ er …
Autofahrer wird von Krankenwagen eingeparkt - und fährt ihn weg
Polizei zerschlägt mutmaßlichen Schlepper-Ring
Mehrere Jahre waren die Ermittler der Bande auf der Spur. Nun haben sie 18 Verdächtige festgenommen, die als Schlepper Flüchtlinge nach Europa brachten. 
Polizei zerschlägt mutmaßlichen Schlepper-Ring

Kommentare