+
Seit dem 12. September war die Bahnstrecke nach Salzburg gesperrt. Ab Mittwoch fahren die Züge wieder.

Ab Mittwoch

Meridian: Züge nach Salzburg fahren wieder

München/Freilassing – Erleichterung für den Bahnverkehr: Ab Mittwoch soll der Zugverkehr nach Salzburg wieder aufgenommen werden, teilte das Regionalverkehrsunternehmen Meridian am Dienstag mit.

Der erste Zug soll ab Freilassing um 7.47 Uhr starten. Nach Bayern zurück fahren die Züge zunächst noch leer. Die Verbindung von Salzburg nach Freilassing soll dann ab Donnerstag wieder möglich sein, teilte Meridian-Chef Bernd Rosenbusch mit.

Dabei wird Meridian zusammen mit der S-Bahn der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) einen Pendelverkehr im Zwei-Stunden-Takt anbieten. Rosenbusch zeigte sich am Dienstag erleichtert, dass „diese äußerst unbefriedigende Situation“ für die Fahrgäste verbessert werden könne.

Die Bahnstrecke war seit dem 12. September gesperrt, und nur auf dem Weg nach Österreich durften Busse eingesetzt werden. Auf dem Rückweg war dies nicht möglich, da das Unternehmen sonst unter Schleuserverdacht geraten wäre, so Rosenbusch. Ähnliche Vorwürfe sehen sich derzeit die Fernbusse ausgesetzt. Allein der tägliche Busnotverkehr von Freilassing nach Salzburg kostete das Unternehmen 110 000 Euro. Hinzu kamen jede Woche mehr als 100 000 Euro Einnahmeverluste durch den fehlenden Fahrkartenverkauf.

dw

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Ein ICE steht auf der Froschgrundsee-Talbrücke bei Weißenbrunn, Rauch steigt aus den Waggons auf, ein spektakulärer Notfall - allerdings nur zu Übungszwecken. 
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
In Bad Kissingen hat sich ein spektakulärer Unfall ereignet. Ein Autofahrer ist in einen Garten gerast. 
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Vor zwei Monaten ist die 35-jährige Ahlam in Memmingen vermisst, einfach verschwunden. Der Fall ist voller Rätsel. Die Kripo schließt Verbrechen nicht aus. 
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob
Bekommen Polizisten in Bayern zu wenig Geld? Zahlen des Innenministeriums lassen das vermuten: Fast jeder Siebte von ihnen hat einen Nebenjob.
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob

Kommentare