1. Startseite
  2. Bayern

Rosenheimer wird mit Messer niedergestochen – Tatverdächtiger stellt sich

Erstellt:

Von: Thomas Eldersch

Kommentare

Ein Messerangriff in der Nacht. (Symbolbild)
Messerangriff mitten in Regensburg – Polizei sucht Täter © Gottfried Czepluch / IMAGO

Ein Mann wurde am Sonntagfrüh von einem Angreifer in Rosenheim schwer verletzt. Inzwischen hat sich ein Tatverdächtiger der Polizei gestellt.

Update, 16.45 Uhr: Wie die Polizei berichtet, hat sich inzwischen ein 27-jähriger Syrer bei der Polizeiinspektion Rosenheim gestellt. Nach den kriminalpolizeilichen Maßnahmen wurde der junge Mann aufgrund eines Haftbefehlsantrags der sachleitenden Staatsanwaltschaft Rosenheim im Laufe des heutigen Montags einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ wegen des dringenden Tatverdachtes Haftbefehl. Anschließend wurde der Mann in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Erstmeldung vom 9. Mai, 11 Uhr: Rosenheim – In den frühen Morgenstunden am Sonntag, 8. Mai, wurde ein 35-jähriger Rosenheimer von mehreren Angreifern attackiert und schwer verletzt. Sie setzten ihm mit einem Messer zu und flohen anschließend. Jetzt gab die Polizei eine Täterbeschreibung raus und hofft auf Zeugen.

Messer-Angriff in Rosenheim: Streit eskaliert

Laut Pressemitteilung der PI Rosenheim ereignete sich der Angriff gegen 3.20 Uhr am Sonntag in der Früh. Der Integrierten Leitstelle wurde eine schwer verletzte Person im Bereich des Ludwigsplatzes gemeldet. Als die Beamten vor Ort eintrafen, war der Verletzte bereits verschwunden. Es stellte sich heraus, dass er von Bekannten in ein Krankenhaus gefahren wurde. Dort wurde der schwer verletzte, 35-jährige Rumäne behandelt. Es bestand aber keine Lebensgefahr, heißt es in der Mitteilung weiter. Er werde auch weiterhin in der Klinik stationär behandelt.

Die Kripo Rosenheim und die Staatsanwaltschaft Traunstein haben die Ermittlungen aufgenommen. Zunächst gehen sie davon aus, dass der Mann mit einer Gruppe Männer in Streit geriet. Dieser eskalierte und ein Mitglied der Gruppe zog ein Messer. Damit griff er wohl den 35-Jährigen an und verletzte ihn schwer im Bereich des Oberkörpers. Anschließend flohen die Tatverdächtigen in Richtung Ludwigsplatz/Riedergarten.

Messer-Angriff in Rosenheim: Polizei veröffentlicht das Täterprofil

Weiter konnten die Beamten ermitteln, wo sich ungefähr der Angriff abgespielt haben muss. Zwischen Riesenrad und Eisdiele am Ludwigsplatz soll es geschehen sein. Auch gibt es Beschreibungen der mutmaßlichen Täter. Die Polizei hofft nun auf Hinweise zur Tat oder zu den Tätern.

Beschreibung der mutmaßlichen Täter:

Der Angreifer soll etwa 25 bis 35 Jahre alt und etwa 165 bis 170 Zentimeter groß gewesen sein. Die Polizei geht von einem türkischstämmigen Mann aus. Er soll kurze, dunkle Haare (an den Seiten rasiert, oben aufgestellt), ein rundes Gesicht, große Augen haben. Er soll einen kurzen Vollbart tragen. Dazu war er dunkel gekleidet.

Sein Begleiter war ebenfalls um die 25 bis 30 Jahre alt. Etwa 165 Zentimeter groß. Er trug eine kurze, geflochtene Zopffrisur. Dazu soll er ein weißes T-Shirt getragen haben.

Weitere Details sind nicht bekannt.

Die Polizei Rosenheim hofft nun auf sachdienliche Hinweise:

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion