Messer am Hals: Asylbewerber nimmt eigenen Sohn als Geisel

Windsbach - Aus Angst vor Abschiebehaft hat ein russischer Asylbewerber in Windsbach kurzzeitig seinen eigenen Sohn als Geisel genommen.

Der bislang in einer Unterkunft in Windsbach (Landkreis Ansbach) lebende Mann habe beim Erscheinen der Polizei plötzlich das eineinhalb Jahre alte Kind mit einem Messer bedroht, teilte die Polizei in Nürnberg am Dienstag mit. Für den Fall, dass die Beamten sich näherten, habe der 40-Jährige damit gedroht, dem Bub etwas anzutun. Dabei habe er das Messer an den Hals des Kindes gehalten.

Den beiden Beamten gelang es bei dem Vorfall am Montag jedoch nach Polizeiangaben, die heikle Situation rasch zu entschärfen. Während ein Polizist den 40-Jährigen kurz ablenkte, gelang es seinem Kollegen, dem Mann das Messer zu entreißen. Der Bub wurde bei der Aktion an der Hand verletzt. Seine Schnittwunde musste in einer Klinik behandelt werden. Ein Gericht hat den Angaben zufolge inzwischen die Abschiebehaft bestätigt. Anschließend wurde der Mann in eine Haftanstalt gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Ich mache mir sehr große Sorgen um meine Eltern“ - sprach hier ein Mörder?
Seit einem Monat wurde das Ehepaar aus Schnaittach nicht mehr gesehen. Nach einigen Widersprüchen stehen nun der Sohn und dessen Frau unter Verdacht.
„Ich mache mir sehr große Sorgen um meine Eltern“ - sprach hier ein Mörder?
Verhängnisvoller Unfall: Bayer (45) stirbt auf seinem Balkon
Von einer „Verkettung unglücklicher Umstände“, die zum Tode eines 45-Jährigen führte, spricht die Kripo. 
Verhängnisvoller Unfall: Bayer (45) stirbt auf seinem Balkon
Niederbayer lernt Frauen über Dating-App „Lovoo“ kennen - und soll beide am selben Tag vergewaltigt haben
Was als Flirt begann endete für zwei Frauen in einem Martyrium: Ein 34-Jähriger soll sie missbraucht haben. 
Niederbayer lernt Frauen über Dating-App „Lovoo“ kennen - und soll beide am selben Tag vergewaltigt haben
Wetterchaos in München und Umland: Erst Schnee und Glätte, am Mittwoch Frühling
Der deutsche Wetterdienst warnte am Montagmorgen vor überfrierender Nässe und Glatteis in München und den angrenzenden Landkreisen. Das Chaos war perfekt - und geht …
Wetterchaos in München und Umland: Erst Schnee und Glätte, am Mittwoch Frühling

Kommentare