+
Strafgesetzbuch

Bluttat in Neuendettelsau

Mann sticht auf seine schwangere Verlobte ein - nun muss er dafür ins Gefängnis

Auf offener Straße hatte ein Flüchtling aus Äthiopien seine Verlobte angegriffen und ein ungeborenes Kind dabei getötet.

Dachau/Neuendettelsau - Wegen eines Messerangriffs auf seine schwangere Verlobte ist ein 38-Jähriger in Ansbach zu zwölf Jahren Haft verurteilt worden. Das Landgericht sprach den Mann am Freitag des versuchten Mordes, der gefährlichen Körperverletzung und eines besonders schweren Falls des Schwangerschaftsabbruchs schuldig. 

Der Mann hatte seine Verlobte im Mai 2017 auf offener Straße in Neuendettelsau mit mehreren Messerstichen schwer verletzt. Die 32-Jährige überlebte, ihr ungeborenes Kind starb. Der 38-Jährige und seine Verlobte waren als Flüchtlinge aus Äthiopien nach Deutschland gekommen.

dpa/lby

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schüler in Bayern erstochen! Kripo ermittelt - Bürgermeister: „Die Angst ist spürbar“
Blutend lag er auf der Straße in Karlskron: Ein 18-Jähriger wurde vermutlich mit einem Messer erstochen, die Polizei fahndet nach einem Unbekannten.
Schüler in Bayern erstochen! Kripo ermittelt - Bürgermeister: „Die Angst ist spürbar“
Frau stößt frontal mit Pkw zusammen - ihr Ehemann erliegt seinen schweren Verletzungen
In Unterfranken ist eine Frau frontal mit einem anderen Auto zusammengestoßen. Ihr Ehemann erlag im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.
Frau stößt frontal mit Pkw zusammen - ihr Ehemann erliegt seinen schweren Verletzungen
Stier schleudert Mann durch die Luft - Rettungshubschrauber bringt ihn ins Krankenhaus
Ein Stier hat einen Mann in einem Stall durch die Luft geschleudert. Dieser wurde bei der Attacke schwer verletzt und musste ins Krankenhaus geflogen werden.
Stier schleudert Mann durch die Luft - Rettungshubschrauber bringt ihn ins Krankenhaus
Die Masse macht‘s - Gastkolumne von Regionalbischöfin Susanne Breit-Kessler*
Großveranstaltungen können so schön sein. Letztes Wochenende, als wir zu Gast waren in Hamburg, trafen die Traditionsvereine HSV und FC St. Pauli fußballerisch …
Die Masse macht‘s - Gastkolumne von Regionalbischöfin Susanne Breit-Kessler*

Kommentare