+
Erst raste er mit einem anderen Fahrer um die Wette, dann soll er mit einem Messer auf seinen Kontrahenten eingestochen  haben: Ein 20-Jähriger steht in der Oberpfalz wegen versuchten Mordes vor Gericht.

Angriff nach illegalem Rennen

Gefährliches Spiel - mit Auto und Messer

Weiden - Erst raste er mit einem anderen Fahrer um die Wette, dann soll er mit einem Messer auf seinen Kontrahenten eingestochen  haben: Ein 20-Jähriger steht in der Oberpfalz wegen versuchten Mordes vor Gericht.

Ein Messerangriff nach einem illegalen Autorennen in der Oberpfalz hat ein gerichtliches Nachspiel: Die Staatsanwaltschaft habe gegen einen 20-Jährigen Anklage wegen versuchten Mordes erhoben, teilte das Landgericht Weiden am Donnerstag mit.

Laut Anklage hat sich im Juni diesen Jahres alles so abgespielt: Die Fahrer zweier Wagen lieferten sich auf der Autobahn 93 ein Rennen mit gefährlichen Brems- und Überholmanövern. Dann verließen beide die Autobahn und hielten an.

Irgendwie gerieten sie sich in die Haare - mit blutigen Folgen. Bei dem folgenden Streit zwischen den Beifahrern soll der 20-Jährige auf seinen Kontrahenten eingestochen haben. Dieser wurde durch einen Stich in die linke Körperhälfte verletzt. Für die Staatsanwaltschaft ist das Mordmerkmal der Heimtücke erfüllt. Ob und wann das Hauptverfahren eröffnet wird, ist noch unklar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr

Kommentare