Oberstdorf: Mann fragt zwei Männer nach Feuer - dann zückt er ein Messer
+
Ein 29-Jähriger fragte zwei Männer nach Feuer und zückte dann plötzlich ein Messer.

Opfer flüchten zu Polizeistation

Brutaler Angriff in Bayern: 29-Jähriger fragt zwei Männer nach Feuer - dann zückt er ein Messer

  • Katarina Amtmann
    vonKatarina Amtmann
    schließen

In Oberstdorf hat ein 29-Jähriger zwei Männer (20) nach Feuer gefragt. Dann zog er plötzlich ein Messer - die Angegriffenen flüchteten zu einer Polizeistation.

Oberstdorf - Am Dienstag kam es gegen 22.40 Uhr am Bahnhofsvorplatz zu einem lebensgefährlichen Messerangriff. Ein 29-Jähriger fragte zunächst zwei 20-jährige Männer nach Feuer, wie die Polizei mitteilte. Plötzlich zog er ein Messer und hielt es einem der Männer an den Hals. Er verletzte diesen mit zwei Schnitten in die Schulter.

Messerattacke in Oberstdorf: 29-Jährige sticht Mann in Brustkorb

Unvermittelt stach der 29-Jährige dem anderen Mann in den Brustkorb. Die beiden verletzten Männer flüchteten zu einer nahegelegenen Polizeistation. Die Polizeibeamten wurden vor dem Gebäude von dem Angreifer ebenfalls mit dem Messer bedroht.

Messerattacke in Oberstdorf: Täter verletzt auch Polizisten

Trotz massiven Widerstands konnte der Angreifer schließlich entwaffnet und festgenommen werden, wie die Polizei mitteilte. Dabei wurden drei Polizisten verletzt. 

In Bad Wörishofen, rund 56 Kilometer von Augsburg entfernt, eskalierte am Samstag wohl ein Familienstreit. Am Ende waren drei Frauen schwer verletzt.

Messerattacke in Oberstdorf: Angegriffener 20-Jähriger außer Lebensgefahr

Die beiden verletzten 20-Jährigen wurden in ein Krankenhaus gebracht, der am Brustkorb verletzte Mann ist zwischenzeitlich außer Lebensgefahr. Die Kriminalpolizeiinspektion Kempten ermittelt wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts.

Ein ebenfalls 29 Jahre alter Mann sorgte für schockierende Vorkommnisse in einem Krankenhaus in Werneck bei Würzburg. Er ging mit einem Messer auf die Pflegekräfte los, bis die Polizei eintraf und ihn nur mit einem Schuss stoppen konnte.

In Vilshofen hat ein 26-Jähriger das Nachbarskind mit einem Messer attackiert - nun wurde der Mann verurteilt. In Donauwörth griff ein Mann ein Ehepaar an - er war ihr Nachbar. Auch in Bad Kreuznach kam es zu einer Messerattacke. Eine Schwangere wurde angegriffen - das Ungeborene starb.

Zu einem Angriff mit einer Machete kam es außerdem in Augsburg. Ein Mann griff mehrere Passanten an und schlug auf einen Bus ein.

In Kronach (Bayern) wurde ein 23-Jähriger erstochen, der Täter flüchtete. Die Polizei fahndet nun nach dem 28-jährigen Verdächtigen.

In Schwabach in Franken kam es außerdem kürzlich zu einer schrecklichen Tat: Ein Mann verletzte seine Nachbarin mit einem Messer so schwer, dass sie an den Verletzungen starb.

Als ein 16-Jähriger mit dem Zug nach Ingolstadt fahren wollte, kam es zu einem Angriff - ein Unbekannter attackierte den Fußballfan wohl wegen seines Vereins.

Mehr zum Thema

Kommentare