Familienstreit

Messerattacke: Kinder stoppen Vater

Nürnberg - Ein Familienstreit in Nürnberg endete blutig. Ein Vater ging mit einem Messer auf seine Frau los. Die eigenen Kinder mussten ihn in seiner Wut stoppen.

Ein Familiendrama hat sich am Sonntagabend in Nürnberg abgespielt. Zwischen einem Ehepaar ist es zu einem heftigen Streit gekommen, bei dem der 43-jährige Ehemann völlig die Nerven verlor. Mit einem ungefähr zwanzig Zentimeter langen Küchenmesser ging er auf seine 42-jährige Ehefrau los. Wie die Polizei berichtete verletzte er sie durch mehrere Schnitt- und Stichverletzungen schwer.

Die 17- und 21-jährigen Kinder gingen dazwischen und konnten mit der Hilfe eines Nachbars den Vater bis zum Eintreffen der Polizei festhalten.

Die Ehefrau wurde sofort in ein Krankenhaus gebracht, zur Zeit soll keine Lebensgefahr bestehen. Der Ehemann, der offensichtlich unter einer psychischen Störung leidet, wurde der Kriminalpolizei überstellt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Seniorin kracht mit Auto durch Schaufenster in Fahrradladen
Mit ihrem Auto ist eine 73-Jährige in Kempten durch die Schaufensterscheibe gekracht und in einem Fahrradladen gelandet.
Seniorin kracht mit Auto durch Schaufenster in Fahrradladen
Während Einsatzkräfte gegen Waldbrand am Schwarzenberg kämpfen: Österreicher zünden Lagerfeuer an
Bei trockenem Wetter steigt die Waldbrandgefahr auch in Bayern an. Im News-Blog berichten wir über gefährdete Gebiete und informieren Sie über aktuelle Brände.
Während Einsatzkräfte gegen Waldbrand am Schwarzenberg kämpfen: Österreicher zünden Lagerfeuer an
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei überprüft ganz bestimmte Klientel
Zwei Männer fahren mit dem Auto über die B16 aufs Land. Plötzlich platzt eine Scheibe. Der Beifahrer sackt in sich zusammen - und ist tot. Die Kripo überprüft nun ein …
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei überprüft ganz bestimmte Klientel
In Freibad in Eichstätt: Mädchen (5) löst Großeinsatz aus - Kleiner Bub soll untergegangen sein
Großalarm in einem Freibad in Eichstätt: Ein Mädchen (5) berichtete, dass sie gesehen habe, wie ein anderes kleines Kind beim Spielen in den Wehrkanal der Altmühl …
In Freibad in Eichstätt: Mädchen (5) löst Großeinsatz aus - Kleiner Bub soll untergegangen sein

Kommentare