Es passierte im Klassenzimmer

Messerattacke: 15-Jähriger greift Schüler an

Hersbruck - Schock im Klassenzimmer: In einer Realschule in Mittelfranken ist ein 15-Jähriger mit einem Messer auf seinen 16-jährigen Schulkameraden losgegangen.

In einer Realschule im mittelfränkischen Hersbruck ist ein 15-Jähriger mit einem Messer auf einen Schüler losgegangen. Der 16-Jährige wurde bei dem Angriff am Montag im Klassenzimmer leicht verletzt. Der Angreifer wurde nach Angaben der Polizei kurz darauf festgenommen. Die genauen Hintergründe der Tat waren zunächst unklar, es habe einen Streit zwischen den beiden Jugendlichen gegeben, sagte ein Polizeisprecher. Was genau dahinter steckte und welche Beziehung die beiden zueinander hatten, müssten nun die Ermittlungen zeigen. Direkt nach der Tat mussten alle Schüler in den Klassenzimmern bleiben, weil unklar war, ob der Jugendliche allein gehandelt hatte. Mehrere Schülerinnen und Schüler hatten nach dem Vorfall Kreislaufprobleme und mussten ärztlich betreut werden.

Der 15-Jährige ging seit diesem Schuljahr nicht mehr auf die Realschule. Nach ersten Erkenntnissen betrat er kurz vor 9.00 Uhr morgens die 10. Klasse mit etwa zwei Dutzend Schülern, zog ein Messer und ging damit gezielt auf den 16-Jährigen zu. Er griff ihn an und verletzte ihn oberflächlich. Dann ging der 15-Jährige aus der Klasse und wurde kurz darauf von einer über Notruf verständigten Streife noch auf dem Schulgelände festgenommen. Das Messer wurde sichergestellt.

Durch die Aufregung brachen einige Schüler zusammen, gut ein Dutzend musste von Ärzten betreut werden. Mehrere Teams von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst gingen in der Schule Klasse für Klasse durch, um die Schüler zu informieren und zu betreuen. Der verletzte 16-Jährige kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr

Kommentare