Es passierte im Klassenzimmer

Messerattacke: 15-Jähriger greift Schüler an

Hersbruck - Schock im Klassenzimmer: In einer Realschule in Mittelfranken ist ein 15-Jähriger mit einem Messer auf seinen 16-jährigen Schulkameraden losgegangen.

In einer Realschule im mittelfränkischen Hersbruck ist ein 15-Jähriger mit einem Messer auf einen Schüler losgegangen. Der 16-Jährige wurde bei dem Angriff am Montag im Klassenzimmer leicht verletzt. Der Angreifer wurde nach Angaben der Polizei kurz darauf festgenommen. Die genauen Hintergründe der Tat waren zunächst unklar, es habe einen Streit zwischen den beiden Jugendlichen gegeben, sagte ein Polizeisprecher. Was genau dahinter steckte und welche Beziehung die beiden zueinander hatten, müssten nun die Ermittlungen zeigen. Direkt nach der Tat mussten alle Schüler in den Klassenzimmern bleiben, weil unklar war, ob der Jugendliche allein gehandelt hatte. Mehrere Schülerinnen und Schüler hatten nach dem Vorfall Kreislaufprobleme und mussten ärztlich betreut werden.

Der 15-Jährige ging seit diesem Schuljahr nicht mehr auf die Realschule. Nach ersten Erkenntnissen betrat er kurz vor 9.00 Uhr morgens die 10. Klasse mit etwa zwei Dutzend Schülern, zog ein Messer und ging damit gezielt auf den 16-Jährigen zu. Er griff ihn an und verletzte ihn oberflächlich. Dann ging der 15-Jährige aus der Klasse und wurde kurz darauf von einer über Notruf verständigten Streife noch auf dem Schulgelände festgenommen. Das Messer wurde sichergestellt.

Durch die Aufregung brachen einige Schüler zusammen, gut ein Dutzend musste von Ärzten betreut werden. Mehrere Teams von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst gingen in der Schule Klasse für Klasse durch, um die Schüler zu informieren und zu betreuen. Der verletzte 16-Jährige kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau stirbt beim Überholen - Mutter und Kinder verletzen sich schwer
Bei einem misslungenen Überholmanöver in Oberfranken ist eine 35 Jahre alte Frau ums Leben gekommen; eine weitere Frau und ihre Kinder wurden schwer verletzt.
Frau stirbt beim Überholen - Mutter und Kinder verletzen sich schwer
Vermisste Tramperin Sophia L. offenbar in Oberfranken getötet
Seit mehr als einer Woche wird die 28-jährige Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden. Polizei …
Vermisste Tramperin Sophia L. offenbar in Oberfranken getötet
Autofahrer fällt beim Anblick aus allen Wolken: Betrunkener löst Polizeieinsatz aus
Einen gehörigen Schock hat dieser Autofahrer erlitten. Er hielt einen am Straßenrand schlafenden Betrunkenen für eine Leiche.
Autofahrer fällt beim Anblick aus allen Wolken: Betrunkener löst Polizeieinsatz aus
Gebrochene Schulter: Bus-Fahrgast stürzt nach Vollbremsung - war er selbst schuld?
Wer haftet, wenn ein Fahrgast in einem Linienbus stürzt und sich verletzt? Zu dieser Frage hat das Oberlandesgericht (OLG) München am Freitag eine außergerichtliche …
Gebrochene Schulter: Bus-Fahrgast stürzt nach Vollbremsung - war er selbst schuld?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.